präsentiert von
Menü
Martínez fit für Dortmund

Heynckes grübelt noch über eine Position

Zwei Tage noch bis zum „riesigen Pokalfight“ (Heynckes), einer „Fußballnacht, die alle Erwartungen erfüllen wird“ (Beckenbauer), dem „superbesonderen Spiel“ (Robben) gegen Borussia Dortmund im Viertelfinale des DFB-Pokals. Während „ganz Deutschland“ (Lahm) dem Spiel entgegenfiebert, gehen die Dinge an der Säbener Straße ihren gewohnten Gang. Am Montagvormittag versammelte Jupp Heynckes seine Mannschaft um sich und startete die Vorbereitung auf den Pokalschlager.

Einige Spieler waren jedoch nicht an der Säbener Straße. Franck Ribéry, der am Mittwoch gesperrt zusehen muss, Philipp Lahm, Arjen Robben und Dante hatten frei bekommen. „Ich bin der Meinung, dass ihnen ein Ruhetag gut tut“, erklärte Heynckes bei FCB News.

Robben für Ribéry

Der Bayern-Coach hat seine Aufstellung bereits im Kopf. So soll Robben den gesperrten Ribéry ersetzen. „Da brauche ich kein Geheimnis draus zu machen. Wenn er gesund bleibt und morgen normal trainiert, ist er selbstverständlich am Mittwoch von Anfang an dabei“, kündigte Heynckes an. Kopfzerbrechen bereitet ihm nur noch eine andere Position: Wer spielt in der Innenverteidigung neben Dante?

„Da haben wir zwei sehr gute Spieler und ich muss noch überlegen“, sagte der 67-Jährige, der gegen Dortmund zum 70. Mal in einem DFB-Pokal-Spiel an der Seitenlinie stehen wird. Option Nummer eins ist Daniel van Buyten. „Daniel hat in dieser Saison so gut gespielt wie noch nie beim FC Bayern“, meinte Heynckes. Option Nummer zwei ist Jérôme Boateng, der „in der Hinrunde fast alle Spiele gemacht und auch am Samstag nach seiner Erkältung ein prima Spiel gemacht hat.“

Auch Van Buyten hat seine Erkältung, wegen der er vergangenen Samstag gegen Bremen nicht im Kader stand, überwunden und trainiert seit Sonntag wieder mit der Mannschaft. Javi Martínez (Adduktorenprobleme), den Heynckes gegen Bremen vorsichtshalber auswechselte, stieg am Montag wieder ins Teamtraining ein. „Alles ist okay. Ich bin in perfekter Verfassung für einen Einsatz“, sagte der Spanier anschließend fcbayern.de. Nur Rafinha wird derzeit weiter von einer Erkältung geplagt.

Alle fit bei Dortmund

In Bestbesetzung wird auch Borussia Dortmund in der Allianz Arena antreten. Die zuletzt angeschlagenen Mats Hummels (Oberschenkelprellung), Jakub Blaszczykowski (Zerrung im Hüftbeuger) und Lukasz Piszczek (Hüftprobleme) dürften bis Mittwoch alle einsatzfähig sein, berichtete Trainer Jürgen Klopp am Montag: „Wir können anscheinend aus dem Vollen schöpfen.“

Es ist also angerichtet für einen großen Pokalabend, dem der FC Bayern zuversichtlich entgegenblickt. „Wir haben riesige Ambitionen im Pokal und sind hochmotiviert“, sagte Heynckes und fügte hinzu: „Wir spielen zuhause, wir haben Selbstbewusstsein, wir spielen auf einem wahnsinnig hohen Niveau Fußball. Das stimmt uns optimistisch.“

Weitere Inhalte