präsentiert von
Menü
Inside

Letzter freier Tag vor englischen Wochen

Freie Bahn für die Wildgänse! Keine Fußballer, kein Training, keine Fans - nichts störte am Montag die gefiederten Freunde des FC Bayern, die sich in diesen frostigen Wintertagen gerne auf den rasengeheizten Trainingsplätzen des Rekordmeisters niederlassen. Nicht an der Säbener Straße blicken ließen sich hingegen Spieler und Trainer, die den letzten freien Tag vor den anstehenden englischen Wochen (5 Spiele in 17 Tagen) mit den Highlights in Champions League und DFB-Pokal mit ihren Familien genossen.

Aachen vor Rettung
Das Stadion war ausverkauft, das Fernsehen übertrug live - mit dem Benefizspiel in Aachen hat der FC Bayern vor drei Wochen viel Aufmerksamkeit erzeugt. Und das hat Wirkung gezeigt. Wie Alemannia-Insolvenzverwalter Rolf-Dieter Mönning dem FCB mitteilte, habe der Auftritt des Rekordmeisters auf dem Tivoli für eine „Initialzündung“ bei Fans und regionaler Wirtschaft gesorgt. Darüber hinaus tragen die Nettoeinnahmen der Partie, die der FCB den Aachenern komplett überließ, maßgeblich dazu teil, dass die restliche Saison der Alemannia „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ gesichert ist. Dies ist die Voraussetzung für die Rettung des Traditionsklubs vor der Insolvenz.

U20-Nationalspielerin Maier verstärkt FCB-Frauen
Eine Woche vor Beginn der Bundesliga-Rückrunde stellen die Fußballfrauen des FC Bayern bereits die Weichen für die kommende Saison: U20-Vizeweltmeisterin Leonie Maier wechselt im Sommer vom SC 07 Bad Neuenahr an die Säbener Straße. Die 20-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2015. „Der Wechsel zum FC Bayern München ist für mich der nächste Schritt in meiner Entwicklung. Mit Trainer Thomas Wörle hatte ich sehr gute Gespräche, die mich begeistert haben. Seine Philosophie und die Art und Weise, wie der FC Bayern Fußball spielt haben mich überzeugt in den Süden zu wechseln“, sagte die gebürtige Stuttgarterin.

Weitere Inhalte