präsentiert von
Menü
Länderspiel-Roundup

Mandzukic trifft, Dante in Brasiliens Startelf

Sieben Akteure des FC Bayern waren beim Länderspiel zwischen Frankreich und Deutschland in Paris im Einsatz. Sieben weitere reisten in dieser Woche durch die ganze Welt, um mit ihren Nationen zu testen: Mario Mandzukic (Kroatien), der nachnominierte Arjen Robben (Niederlande), Dante (Brasilien), Daniel van Buyten (Belgien), David Alaba (Österreich), Anatoliy Tymoshchuk (Ukraine) und Claudio Pizarro (Peru). fcbayern.de fasst die internationalen Auftritte des Bayern-Septetts vom Mittwochabend zusammen.

Bereits am Nachmittag trat Bundesliga-Toptorjäger Mandzukic mit der kroatischen Nationalmannschaft gegen Südkorea an - und das äußerst erfolgreich. Im Craven Cottage von London hieß es am Ende 4:0 für die Kroaten. Mandzukic stellte einmal mehr seine derzeitige Topform unter Beweis und brach in der 33. Minute mit seinem Führungstor den Bann. Darijo Srna (41.), Nikica Jelavic (57.) und Mladen Petric (85.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Dantes nächster Traum geht in Erfüllung
Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde Dante vergangene Woche für die brasilianische Nationalmannschaft berufen. Am Mittwochabend ging sein nächster Traum in Erfüllung, denn: Trainer Luiz Felipe Scolari ließ Bayerns Innenverteidiger beim Testspiel-Klassiker in London gegen England von Beginn an ran! Dante verteidigte neben Chelsea-Star David Luiz und spielte sogar 90 Minuten durch.

Die Niederlage in Wembley konnte aber auch Bayerns Lockenkopf trotz solider Leistung nicht verhindern. Fred (48.) glich die zwischenzeitliche Führung von Wayne Rooney (26.) aus. Frank Lampard (60.) markierte den umjubelten Siegtreffer für England gegen den WM-Gastgeber 2014, der in Person von Ronaldinho (19.) einen Handelfmeter verschoss.

Robben gegen Italien eingewechselt
Lange sah es nach einem Prestige-Sieg für die Niederlande gegen Italien aus. Doch dann rettete Marco Verratti von Paris St. Germain in der Nachspielzeit den Gästen das 1:1. Jeremain Lens (33.) hatte zuvor für die Holländer in Amsterdam getroffen. Robben wurde zur Pause eingewechselt und durfte 45 Minuten ran.

Van Buyten in Belgiens Startelf
Beim FC Bayern lief es zuletzt wieder so richtig rund für Van Buyten. Nun durfte der Innenverteidiger auch in Belgiens Nationalelf sein Können zeigen. Am Mittwoch hielt der Routinier die Defensive seines Teams gegen die Slowakei bestens zusammen. Am Ende durfte sich Van Buyten über einen knappen 2:1-Sieg freuen (Tore: Eden Hazard, Dries Mertens).

Alabas Österreicher verlieren in Wales
David Alaba spielte durch, doch Österreich zog im Liberty Stadium von Swansea dennoch den Kürzeren gegen die Gastgeber. Nationalheld Gareth Bale (21.) und Sam Vokes (52.) netzten für Wales ein, Marc Jankos Anschlusstreffer (75.) kam zu spät.

Tymo bei Ukraine-Sieg in der Startelf
Tymoshchuk siegte mit der ukrainischen Nationalelf im spanischen Sevilla gegen Norwegen mit 2:0. Mykola Morozyuk (17.) und Andriy Yarmolenko (42.) schossen die Tore für den EM-Gastgeber von 2012. Bayerns Defensivabräumer Tymo, der in der Startelf stand, wurde in der 63. Minute ausgewechselt.

Pizarro trifft für Peru
Dank Torjäger Claudio Pizarro feierte die Nationalmannschaft Perus einen 2:0 (1:0)-Erfolg bei der Auswahl von Trinidad und Tobago. In Port of Spain brachte der Bayern-Stürmer seine Farben in der 29. Minute in Führung. Kurz vor dem Schlusspfiff markierte Rinaldo Cruzado (88.) den Endstand für die Südamerikaner.

Weitere Inhalte