präsentiert von
Menü
Inside

Rafinha wieder im Training

Acht Tage nach seiner im Training erlittenen Kapselzerrung im Sprunggelenk kehrte Rafinha am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining des deutschen Rekordmeisters zurück. Gemeinsam mit sieben weiteren FCB-Profis und fünf Nachwuchsakteuren aus der U23 und U19 absolvierte der Brasilianer die gesamte Einheit und hatte dabei „keine Probleme“, wie er hinterher bei FCB News erklärte.

Trio trainiert individuell
Während die Kollegen auf dem grünen Rasen trainierten, arbeitete ein Trio im Leistungszentrum. Bastian Schweinsteiger, Xherdan Shaqiri (beide Sprunggelenk) und Holger Badstuber (Reha nach Kreuzbandriss) legten nach ihren Verletzungen eine individuell abgestimmte Einheit ein. Später kam auch noch Torhüter Tom Starke (Distorsion im Handgelenk) dazu, der zuvor den ersten Teil des Mannschaftstrainings auf dem Feld absolviert hatte.

Robben für Elftal nachnominiert
Am Dienstagmorgen stand Arjen Robben noch gemeinsam mit seinen daheimgebliebenen Kollegen auf dem Trainingslatz an der Säbener Straße, am Nachmittag machte sich der Niederländer auf den Weg in die Heimat. Der Grund: Bondscoach Louis van Gaal nominierte den Bayern-Profi für das Freundschaftsländerspiel des amtierenden Vizeweltmeisters am Mittwochabend in Amsterdam gegen Italien nach. Robben ersetzt den Schalker Klaas-Jan Huntelaar, der wegen eines Blutergusses im Auge ausfällt.

Wettskandal: Rummenigge plädiert für harte Strafen
Karl-Heinz Rummenigge fordert im Fußball-Wettskandal nach den alarmierenden Untersuchungsergebnissen der Polizeibehörde Europol eine „lückenlose“ Aufklärung. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern plädiert zugleich für eine „harte Bestrafung“ überführter Betrüger. „Es geht um die Glaubwürdigkeit des Fußballs“, sagte Rummenigge am Dienstag in Doha am Rande der aktuellen Vollversammlung der Europäischen Club-Vereinigung (ECA) in Katar. Das Thema schlage auch dort „hohe Wellen“, berichtete der ECA-Vorsitzende, der betonte: „Wenn die Leute ins Stadion gehen, müssen sie wissen, dass dort alles sauber und seriös vor sich geht.“

Weitere Inhalte