präsentiert von
Menü
Robben-Interview, Teil 1

'...dann starten wir wieder durch'

Arjen Robben ist einer von 16 bayerischen Nationalspielern, die sich in diesen Tagen auf Reisen befinden. Der Flügelflitzer hat es zum Glück nicht allzu weit: Zweimal tritt er mit der holländischen Nationalelf in Amsterdam an - gegen Estland und Rumänien. „Es wird allen Nationalspielern gut tun, jetzt in der Länderspielpause für ein paar Tage andere Luft zu schnuppern“, erklärte Robben im ersten Teil des Interviews mit fcbayern.de, für das sich der 29-Jährige ausführlich Zeit nahm. Zudem sprach Robben über die mahnenden Worte von Präsident Uli Hoeneß und seine Auszeichnung zum Torschützen des Monats Februar.

Das Interview mit Arjen Robben, Teil 1:

fcbayern.de: Arjen, du wurdest am Samstag zum Torschützen des Monats Februar gekürt - dank deines tollen Treffers im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den BVB. Welche Gefühle verbindest du mit diesem Tor?
Robben: „Es war ein schöner Moment in einem besonderen Spiel gegen einen großen Rivalen. Es gibt in einer Karriere immer wieder Augenblicke, die einfach nur schön sind, die man genießt und nie vergisst. Dieses Tor gehört definitiv dazu. Auch, weil es ein wichtiger Treffer für meine Mannschaft war.“

Weitere Inhalte