präsentiert von
Menü
Auslosung am Freitag

Auf wen trifft der FCB im CL-Viertelfinale?

32 waren es am Anfang, jetzt sind es nur noch acht - und mittendrin ist der FC Bayern! Trotz einer 0:2-Heimniederlage gegen den FC Arsenal (Hinspiel 3:1) schaffte der deutsche Rekordmeister den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale. Auf welchen Gegner das Team von Trainer Jupp Heynckes dort trifft, entscheidet sich am kommenden Freitag. Dann wird ab 12 Uhr (live im Ticker und bei FCB.tv) im Haus des europäischen Fußballs in Nyon (Schweiz) die Runde der letzten Acht ausgelost.

Der FC Barcelona, Real Madrid, der FC Malaga, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Galatasaray Istanbul oder Borussia Dortmund heißen die möglichen Gegner. Da es sich um eine offene Auslosung handelt, ist keine Mannschaft gesetzt, auch Duelle mit einem Team aus demselben nationalen Verband sind möglich.

Barcelona schaltet Milan aus

Der FC Bayern könnte im Viertelfinale also auch auf Borussia Dortmund treffen. Der BVB beeindruckte mit einem 3:0-Erfolg im Rückspiel gegen Schachtjor Donezk (Hinspiel 2:2) und schaffte erstmals seit 15 Jahren den Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse.

Ein Ausrufezeichen setzte im Achtelfinale aber auch der FC Barcelona. Der spanische Tabellenführer besiegte den AC Mailand mit 4:0 und drehte damit als erstes Team in der CL-Geschichte einen 0:2-Rückstand aus dem Achtelfinal-Hinspiel.

Micho, Roque, Hamit

Weitere Vertreter von der iberischen Halbinsel sind Real Madrid und der FC Malaga. Ersterer erreichte dank eines 2:1-Auswärtserfolgs bei Manchester United (Hinspiel 1:1) die Runde der letzten Acht. Malaga machte im Rückspiel gegen den FC Porto die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wett und zog durch ein 2:0 in die Runde der letzten Acht ein. Torschütze des zweiten Treffers war der ehemalige Münchner Roque Santa Cruz, auch Martin Demichelis spielt bei den Andalusiern.

Als einziger italienischer Vertreter hat Juventus Turin den Sprung ins Champions-League-Viertelfinale geschafft. Der Tabellenführer der Serie A ließ im Achtelfinale Celtic Glasgow nicht den Hauch einer Chance (Hinspiel 3:0, Rückspiel 2:0). Knapper war es für Galatasaray Istanbul. Der Spitzenreiter der türkischen Liga setzte sich nach einem 1:1 im Hinspiel auswärts beim FC Schalke mit 3:2 durch. Bei den Löwen vom Bosporus spielen neben Ex-Bayer Hamit Altintop unter anderem auch der letztjährige FCB-Final-Schreck Didier Drogba sowie der aktuelle CL-Toptjorjäger Burak Yilmaz (8 Treffer, wie Cristiano Ronaldo).

Spieltermine Anfang April

Und dann wäre da noch Paris Saint-Germain. Der Tabellenführer in Frankreich ist - unterstützt von einer katarischen Investmentgruppe - wiedererstarkt. Im Achtelfinal-Rückspiel reichte dem Team um Trainer Carlo Ancelotti sowie die Starspieler Zlatan Ibrahimovic und David Beckham ein 1:1 gegen FCB-Gruppengegner FC Valencia zum Weiterkommen (Hinspiel 2:1).

Auf welchen dieser sieben Klubs der FC Bayern trifft, ob er zuerst auswärts oder zuhause antreten muss - die Entscheidung fällt am Freitagmittag. Ausgetragen wird das Viertelfinale dann innerhalb von nur einer Woche. Die Hinspiele finden am 2. und 3. April statt, die Rückspiele am 9. und 10. April.

Weitere Inhalte