präsentiert von
Menü
Fußballfest in der Oberpfalz

Fanclub Wildenau erhält sein 'Traumspiel'

Zum Traumspiel gastiert der FC Bayern in diesem Jahr in der nördlichen Oberpfalz. Unter den zahlreichen tollen Bewerbungen, die an der Säbener Straße eingingen, hat sich der deutsche Rekordmeister für den Fanclub Wildenau entschieden.

„Gratulation! Das Traumspiel hat inzwischen Tradition beim FC Bayern und erfreut sich großer Beliebtheit bei unseren Fans. Ich bin sicher, dass wir auch in der Oberpfalz wieder ein großes Fußballfest feiern werden“, sagte Karl-Heinz Rummenigge. Raimond Aumann, Leiter der Abteilung Fan/Fanclub-Betreuung, erklärte: „Unter den vielen starken Bewerbungen, die wir in diesem Jahr wieder bekommen haben, hat die des Fanclubs Wildenau noch herausgestochen. Kompliment!“

Mit einem 38-seitigen Fotobuch hatte sich der 303 Mitglieder zählende Fanclub aus dem Landkreis Tirschenreuth um das begehrte Duell gegen die Profis des deutschen Rekordmeisters beworben. Austragungsort der Partie wird das Regionalliga-taugliche Sparda Bank-Stadion im benachbarten Weiden sein. Die dortige Zuschauerkapazität (9.000) wird durch eine Zusatztribüne noch auf 11.000 Plätze erhöht.

Termin im Rahmen der Sommervorbereitung

Traditionell gehen 50 Prozent des Gewinns der Veranstaltung an den FC Bayern Hilfe eV. Der Fanclub kündigte darüber hinaus an, den restlichen Erlös sozialen Einrichtungen in der Region zugutekommen zu lassen. Der genaue Spieltermin steht noch nicht fest. Wie üblich wird das Traumspiel aber auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Sommervorbereitung ausgetragen.

Der Fanclub Wildenau ist der siebte Gastgeber für das Traumspiel des FC Bayern. Zuletzt, im Sommer 2012, gastierte die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes bei den Bayern Kings 1987 im hessischen Selters. Zuvor hatten sich die Fanclubs Red Bulls Taubenbach und Mia san Mia Schalding/Passau (2011), die Lohner Bayern Union in Nordhorn (2010), De rodn Waginga in Waging am See (2009), der Fanclub Nabburg/Oberpfalz (2008) und die 13 Höslwanger im Chiemgau (2007) über einen Besuch des FC Bayern freuen können.

Weitere Inhalte