präsentiert von
Menü
Spitzenspiel

FCB muss sich in Leverkusen 'steigern'

Am Mittwoch war der FC Arsenal zu Gast. Der Freitag stand ganz im Zeichen der Champions League. Und am Samstagabend wird es für den FC Bayern in der Bundesliga wieder ernst. „Die Ereignisse überschlagen sich derzeit“, erklärte Trainer Jupp Heynckes vor dem Spitzenspiel bei Bayer 04 Leverkusen (18.30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv). Mit einem Sieg könnte der souveräne Tabellenführer den aktuellen Dritten auf 24 Punkte distanzieren und wäre dem großen Ziel Deutsche Meisterschaft einen weiteren Schritt nähergekommen.

Aber auch ein Unentschieden würde bereits genügen, „um unseren wunderbaren Vorsprung zu verteidigen“, so Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandsvorsitzende forderte: „Wir müssen es besser machen als am Mittwoch. Wir werden uns steigern müssen, um dort zu bestehen.“ Leverkusen werde mit Sicherheit „sehr motiviert zu Werke gehen“, vermutete Rummenigge. Denn bei einem Heimsieg wäre Bayer 04 das einzige Bundesliga-Team, das den FC Bayern in dieser Saison zweimal geschlagen hat (Hinspiel 1:2).

Weitere Inhalte