präsentiert von
Menü
Kroos und Contento wieder fit

FCB vor einem heißen Frühjahr

Montag, Tag fünf nach Frühlingsanfang, und in München fällt immer noch Schnee. Immerhin rund 100 Fans trotzten am Nachmittag den eisigen Witterungsbedingungen, die Bayern sowieso. Nach einem freien Wochenende startete Jupp Heynckes mit seinem durch die Länderspielabstellungen auf sieben Profis geschrumpften Team in eine neue und wichtige Trainingswoche. Denn Montag war Tag fünf vor dem Auftakt in ein hoffentlich heißes Frühjahr.

Mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV startet der FC Bayern am Ostersamstag in drei englische Wochen am Stück - mindestens! Sollte der deutsche Rekordmeister das Champions-League-Halbfinale erreichen, stehen sogar fünf englische Wochen in Folge auf dem Programm. Zunächst aber heißt es gegen Juventus Turin, das Viertelfinale zu überstehen, im DFB-Pokal-Halbfinale wartet der VfL Wolfsburg und in der Bundesliga geht es ausnahmslos gegen Klubs, die sich noch Hoffnungen auf einen Europa-League- bzw. sogar Champions-League-Platz machen können (Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, Hannover).

Personell kann Jupp Heynckes, der am Montag nach seinem Kurzurlaub wieder auf dem Trainingsplatz stand, wieder fast aus dem Vollen schöpfen. Toni Kroos (Schleimbeutelentzündung) und Diego Contento (Adduktoren-Probleme) kehrten ins Mannschaftstraining zurück, somit ist aktuell nur Holger Badstuber (Kreuzbandriss) noch verletzt. Toi, toi, toi, dass auch nach den Länderspielen kein weiterer Spieler angeschlagen ist.

Der für das deutsche Länderspiel gegen Kasachstan gelb-gesperrte Bastian Schweinsteiger ist schon zurück an der Säbener Straße und absolvierte am Montag ein individuelles Programm im Leistungszentrum. Die restlichen Profis (Kroos, Contento, Martínez, Rafinha, Starke, Raeder) trainierten, ergänzt durch vier U19-Spieler, auf dem Rasen.

Sammer: 'Die Zügel wieder ganz eng halten'

Auch wenn die Trainingsarbeit durch die zahlreichen Abstellungen erschwert wird, wird die aktuelle Länderspielpause beim FC Bayern eher begrüßt. „Ich glaube, dass ein bisschen Abstand allen gut tut. Die Spieler sollen auf andere Gedanken kommen“, sagte Matthias Sammer kürzlich in den FCB News. Dass die Mannschaft nach dem DFB-Pokal-Erfolg gegen Dortmund Ende Februar „zwei, drei Prozent“ nachgelassen habe, findet der FCB-Vorstand „normal“. Doch jetzt müsse man „die Zügel wieder ganz eng halten“, forderte Sammer, „es stehen schwere, aber unglaublich reizvolle Aufgaben an.“

„Voll angreifen“ gab Arjen Robben im Interview mit fcbayern.de als Motto aus, sobald die Nationalspieler am Mittwoch nach München zurückkehren. „Wir müssen wieder auf das Niveau kommen, das uns fast die ganze Saison so stark gemacht hat“, sagte der Holländer, „wir müssen bereit sein - vor allem vom Kopf her - und unser Bestes zeigen.“ Denn auf den FC Bayern wartet ein heißes Frühjahr.

Weitere Inhalte