präsentiert von
Menü
Ostern, Schnee und Schweiß

Gomez im Teamtraining, Alaba vor Rückkehr

Am Ostersonntagmorgen war in München wieder alles weiß. Über Nacht war der Winter zurückgekehrt, doch davon ließen sich die Fans des FC Bayern nicht abhalten. Rund 1.500 kamen am späten Vormittag trotz Schneefalls an die Säbener Straße und besuchten die letzte öffentliche Trainingseinheit des deutschen Rekordmeisters vor dem Champions-League-Duell mit Juventus Turin zwei Tage später.

Zu sehen bekamen sie das übliche Geschehen am Tag nach einem Spiel. Auf dem Platz schwitzten die Spieler, die am Vortag beim Fußballfest gegen den Hamburger SV (9:2) nicht in der Startelf gestanden hatten, sowie Manuel Neuer. Die restlichen FCB-Profis durchliefen im Leistungszentrum ein regeneratives Programm.

Alaba einzeln, Gomez mit dem Team

David Alaba absolvierte derweil eine individuelle Einheit. Österreichs Fußballer des Jahres hatte im Abschlusstraining vor dem Hamburg-Spiel einen Schlag abbekommen und deshalb nicht zum Aufgebot gezählt. Sein Einsatz gegen Juventus ist aber nicht in Gefahr. Am Montag soll er wieder mit der Mannschaft trainieren.

Ebenfalls nicht im Kader für das HSV-Spiel hatte Mario Gomez gestanden. Der Nationalstürmer hatte sich im Training bei der DFB-Elf eine Oberschenkelzerrung zugezogen und war gegen Hamburg geschont worden. Am Sonntag war er auf dem Rasen wieder voll dabei.

Weitere Inhalte