präsentiert von
Menü
Inside

Löw: Kein Risiko bei Gomez

Einen Tag vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan ist der Einsatz von Mario Gomez weiter fraglich. Eine Entscheidung falle erst nach dem Abschlusstraining, teilte Joachim Löw mit. Der Bundestrainer erklärte, dass er kein Risiko eingehen wolle: „Eine Muskelverletzung birgt immer Gefahren.“ Gomez hatte sich letzte Woche im Training bei der deutschen Nationalmannschaft eine Oberschenkelzerrung zugezogen und deshalb das Hinspiel gegen die Kasachen am vergangenen Freitag verpasst. Am Dienstagabend steigt in Nürnberg das Rückspiel.

Film über Kurt Landauer
Er war eine der bedeutendsten Figuren in der Geschichte des FC Bayern, jetzt wird das Leben von Kurt Landauer verfilmt. Die Dreharbeiten für die Coproduktion von Bayerischem Rundfunk, WDR, ARD/Degeto und dem ORF sollen im Sommer beginnen. Landauer war zwischen 1913 und 1951 vier Mal Präsident des FC Bayern und führte den Klub insgesamt 18 Jahre lang an. Unter ihm gewann der FCB 1932 seine erste Deutsche Meisterschaft. Nur neun Monate später wurde Landauer von den Nationalsozialisten zum Rücktritt gezwungen, 1938 im Konzentrationslager Dachau interniert. Ein Jahr später emigrierte er in die Schweiz. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Landauer zurück nach München und wurde erneut Präsident des FC Bayern. 1961 starb er im Alter von 77 Jahren in München.

Neid beruft Lotzen und Längert
Mit zwei Spielerinnen des FC Bayern bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft am 5. April in Offenbach das Testspiel gegen die USA. Bundestrainerin Silvia Neid nominierte neben Lena Lotzen, die zuletzt schon beim Algarve-Cup zum DFB-Kader gezählt hatte, auch wieder Torfrau und FCB-Spielführerin Kathrin Längert.

Weitere Inhalte