präsentiert von
Menü
Löw beruft 7 Bayern

Schweinsteiger zurück im DFB-Team

Mit sieben Spielern vom FC Bayern startet die deutsche Nationalmannschaft in die ersten beiden Pflichtspiele des Jahres. Somit kehrt Bastian Schweinsteiger wie erwartet zurück in das 23-Mann-Aufgebot, das Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag bekannt gab. Der FCB-Vizekapitän hatte beim Freundschaftsspiel vor einem Monat in Frankreich verletzt pausieren müssen.

Neben Schweinsteiger nominierte Löw vom FC Bayern auch Philipp Lahm, Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Gomez, Toni Kroos und Jérôme Boateng für den Doppelpack in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan am 22. März in Astana und am 26. März in Nürnberg. „Die Erwartung ist, dass wir die beiden Spiele gewinnen. Wir gehen als Favorit in die Partien und nehmen diese Rolle an“, sagte der Bundestrainer.

Gomez der einzige Stürmer

Im Tor ist für Löw Manuel Neuer „die klare Nummer eins. Die Reihenfolge dahinter ist weiter offen“, sagte der DFB-Coach, der René Adler (Hamburger SV) und Ron-Robert Zieler (Hannover 96) als Ersatz-Torleute nominierte. Einziger nomineller Stürmer im deutschen Aufgebot ist Mario Gomez, da Miroslav Klose verletzt fehlt.

„Wir wollen uns so schnell wie möglich für die WM qualifizieren“, gab DFB-Kapitän Philipp Lahm als Marschroute für dieses Länderspieljahr aus. Aktuell führt Deutschland die Qualifikationsgruppe C mit 10 Punkten vor Schweden (7) an, das allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Kasachstan ist Vorletzter mit nur einem Zähler aus vier Partien. Nur der Gruppenerste qualifizierte sich direkt für die WM in Brasilien.

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern), René Adler (Hamburger SV), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Philipp Lahm, Jérome Boateng (beide FC Bayern), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Per Mertesacker (FC Arsenal), Heiko Westermann (Hamburger SV)

Mittelfeld: Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Thomas Müller (alle FC Bayern), Lars Bender, André Schürrle (beide Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Schalke 04), Sven Bender, Mario Götze, Ilkay Gündogan, Marco Reus (alle Borussia Dortmund), Sami Khedira, Mesut Özil (beide Real Madrid), Lukas Podolski (FC Arsenal)

Angriff: Mario Gomez (FC Bayern)

Weitere Inhalte