präsentiert von
Menü
Inside

Torfestivals in jüngster Vergangenheit

Die Bayern-Fans verbinden mit dem HSV in der jüngeren Vergangenheit viel, viel Spaß. 5:0 und 6:0 endeten die letzten beiden Heimspiele gegen die Hanseaten. Arjen Robben (vier Tore, zwei Assists) und Franck Ribéry (zwei Tore, zwei Assists) trumpften in diesen Partien groß auf. Insgesamt trafen der FCB und der HSV in der Bundesliga 95 Mal aufeinander. Die Bilanz aus Bayern-Sicht: 55 Siege, 21 Remis, 19 Niederlagen. Seit sechs Spielen sind die Münchner gegen den HSV ungeschlagen.

Duell der Nationaltorhüter
Am Samstag begegnen sich in der Arena Manuel Neuer, die Nummer eins der deutschen Nationalelf, und René Adler, die aktuelle Nummer zwei. Die Voraussetzungen sind eigentlich klar: Neuer führt die Liga in zahlreichen Statistiken (wenigste Gegentore, weiße Westen, Quote abgewehrter Schüsse) an, während es für Adler in der Vergangenheit gegen den FC Bayern wenig zu holen gab. Der HSV-Keeper hat in zehn Versuchen kein einziges Mal gegen die Münchner gewonnen und blieb nie ohne Gegentor.

Martínez in der Bundesliga unbesiegbar
Eigentlich unglaublich: Javi Martínez hat - seit er im Sommer zum FC Bayern wechselte - noch kein einziges Bundesliga-Spiel verloren! Seine Bilanz bislang: 19 Siege, 3 Remis. Nur in der Champions League verlor der FC Bayern mit seinem spanischen Mittelfeldabräumer zweimal (Borisov, Arsenal). Die längste Serie an ungeschlagenen Spielen zum Start einer Karriere hält der ehemalige Bayern-Keeper Michael Rensing, der in seinen ersten 27 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage blieb. Martínez ist ihm auf den Fersen.

HSV-Experte Pizarro
20 Mal trat Claudio Pizarro in der Bundesliga gegen den HSV an. Dabei erzielte der Peruaner 14 Tore. Kein aktueller Spieler traf im Oberhaus öfter gegen einen Bundesligisten! Allein für den FCB traf Pizza in neun BL-Partien neunmal. Setzt er diese Serie am Samstagabend fort?

Winkmann an der Pfeife
Guido Winkmann wird das Topspiel leiten. Der Polizeibeamte aus Kerken pfiff in seiner noch jungen Schiedsrichterkarriere bislang fünf Partien mit Beteiligung des FC Bayern - alle fünf entschieden die Münchner für sich. In dieser Saison ist Winkmann das erste Mal bei einem Bayern-Spiel im Einsatz. Assistieren werden dem 39-Jährigen in der Allianz Arena Christian Bandurski und Frederick Assmuth, Vierter Offizieller ist Markus Schmidt.

Juve-Trainer Conte schimpft
Antonio Conte, der Trainer von Bayerns CL-Gegner Juventus Turin, zeigt sich von den ständigen Fragen der Journalisten nach dem Viertelfinal-Hit am Dienstagabend genervt. Der Fokus der Italiener liege hingegen aktuell viel mehr auf dem Ligaduell mit Inter Mailand am Samstag. „Ich lese in diesen Tagen so viel darüber, dass das Spiel gegen die Bayern das wichtigste ist. Das ist alles Quatsch. Das Spiel unseres Lebens ist das, das jetzt kommt: Inter, nicht Bayern“, sagte der Coach.

Spruch des Tages:
„Dann gibt es einen rheinischen Sauerbraten.“
(Jupp Heynckes am Freitag im Scherz auf die Frage, welche Speise es für die Profis nach dem Spiel gegen den Hamburger SV beim Abendessen in der Arena zum Auffüllen der Energiespeicher geben wird)

Weitere Inhalte