präsentiert von
Menü
Remis in Bilbao

Barca vergibt ersten Matchball

Der FC Barcelona hat den vorzeitigen Titelgewinn in der spanischen Meisterschaft verpasst. Am 33. Spieltag der Primera Division kam der Champions-League-Halbfinal-Gegner des FC Bayern nicht über ein 2:2 (0:1)-Unentschieden bei Athletic Bilbao hinaus und hat bei noch fünf ausstehenden Partien elf Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger Real Madrid, das am Abend bei Stadtrivale Atletico mit 2:1 (1:1) gewann.

Vor 40.000 Zuschauern im Estadio San Mames machte Bilbaos Ander Herrera mit seinem Ausgleichtreffer in der 90. Minute alle Hoffnungen der Katalanen auf die vorzeitige Meisterschaft zunichte. Nach der Führung der Gastgeber durch Markel Susaeta (27. Minute) brachte ein Doppelschlag des eingewechselten Lionel Messi (67.) und Alexis Sanchez (69.) die Gäste auf die Siegerstraße. Doch in der Schlussminute gelang Ander (90.) der Treffer zum 2:2-Endstand.

Vier Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen den deutschen Rekordmeister nutzte Barca-Trainer Tito Vilanova das Gastspiel im Baskenland, um einige Stammspieler zu schonen. Neben Messi, der erst in der 59. Minute ins Spiel kam, durften auch Sergio Busquets und David Villa aussetzen, Andres Iniesta wurde in der Schlussphase eingewechselt.

Messi: 1 Tor, 1 Vorlage

Bis zur Hereinnahme Messis, der erstmals seit 30. März wieder in einem Ligaspiel mitwirkte, konnte der Spitzenreiter beim Ex-Klub von FCB-Profi Javi Martínez nicht überzeugen. Doch dann riss der viermalige Weltfußballer die Partie an sich und erzielte nur acht Minuten nach seiner Einwechslung sein 44. Saisontor - zugleich der 100. Treffer der Katalanen in der laufenden Spielzeit. Zwei Minuten später leitete er die Führung durch Alexis ein.

Als der 27. Saisonsieg Barcelonas schon so gut wie besiegelt schien, machte Ander den Katalanen mit seinem Ausgleich noch einen Strich durch die Rechnung. Nun hat Barca am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse gegen Betis Sevilla die Chance, den 22. Meistertitel unter Dach und Fach zu bringen.

Barcelonas Hoffnung wächst

„Wir hatten das Spiel schon gewonnen, da hat Athletic gezeigt, warum sie schwer zu bezwingen sind“, sagte Barcelonas Assistenztranier Jordi Roura nach dem Spiel und gab Auskunft über den Zustand von Lionel Messi, der nach seinen Oberschenkelproblemen erstmals seit vier Wochen wieder in der Primera Division zum Einsatz kam: „Messi geht es gut. Er erholt sich wie geplant. Heute hat er gut gespielt. Je besser es Leo geht, desto mehr Möglichkeiten haben wir gegen Bayern.“

Die Hoffnungen der Katalanen, den 0:4-Rückstand gegen die Münchner noch aufzuholen, steigen also. „Ich glaube, wir können das noch umdrehen“, sagte Mittelfeldspieler Thiago Alcántara. Chefcoach Tito Vilanova meinte bereits am Freitag auf seiner ersten Pressekonferenz nach einer Krebstherapie in den USA: „Wir sind Barça und haben eine Verpflichtung gegenüber unseren Fans. Wir müssen zeigen, dass wir es mit dem FC Bayern aufnehmen und die Münchner schlagen können.“

Ein kleines Fragezeigen vor dem Rückspiel gegen Bayern steht hinter Eric Abidal. Der Abwehrspieler musste in Bilbao zur Halbzeit mit Wadenproblemen ausgewechselt werden.

Weitere Inhalte