präsentiert von
Menü
'Mit breiter Brust'

Hannover überrollt, für Barça gerüstet

Drei Tage vor dem großen Duell in der Champions League mit dem FC Barcelona - da könnte man mit seinen Gedanken schon mal woanders sein. Darauf setzte Hannover 96 am Samstagnachmittag - ohne Erfolg! Denn der FC Bayern trat auf, als ginge es im Kampf um die Deutsche Meisterschaft um alles. Trainer Jupp Heynckes lobte nach dem beeindruckenden 6:1-Auswärtssieg:„Alle waren hochmotiviert, wir hatten sehr viel Spielfluss, sehr viel Disziplin und haben überragende Tore herausgespielt.“

Seinem Gegenüber Mirko Slomka blieb nichts anderes übrig, als den Münchnern zu gratulieren. Sein Team habe im „gesamten Defensivbereich keine Chance gehabt, den Bayern Paroli zu bieten“. Und so fielen die Tore gezwungenermaßen: Ein Eigentor von Hannovers Lars Stindl (16.) war der Anfang. Franck Ribéry (23.), Mario Gomez (40., 62.) und Claudio Pizarro (71., 86.) münzten das neuerliche Offensiv-Feuerwerk der Bayern in weitere Treffer um. Für Hannover erzielte Andre Hoffmann (84.) den Ehrentreffer.

Weitere Inhalte