präsentiert von
Menü
Training ohne Duo

Heynckes: 'Müssen unser Spiel durchziehen'

Am Dienstagvormittag werden die Bayern mit einer Lufthansa-Chartermaschine in Richtung Barcelona abheben. Vorher bat Jupp Heynckes am Montag zu einer letzten Trainingseinheit in München. Rund 60 Minuten wurde an Passspiel und Torabschluss gefeilt. Neben den Langzeitverletzten Holger Badstuber und Toni Kroos fehlten die beiden Innenverteidiger Dante und Jérôme Boateng.

Aber kein Grund zur Sorge! „Dante ist leicht erkältet. Daher habe ich es für besser erachtet, dass er drinnen bleibt“, erklärte Heynckes bei FCB News (in Kürze online abrufbar), „eine Vorsichtsmaßnahme.“ Boateng trainierte wie sein brasilianischer Teamkollege nur individuell im Leistungszentrum. Heynckes‘ Begründung: „Jérôme hat in der letzten Zeit sehr viele Spiele gemacht.“ Beide wurden also im Hinblick auf das Barça-Spiel geschont.

'Abwehr vom Tor wegschieben'

Heynckes, der am Montag einmal mehr sehr konzentrierte Spieler beobachtete, fiebert dem Rückspiel bereits entgegen: „Wir müssen unser Spiel durchziehen.“ Als Marschroute gab der FCB-Coach vor, die eigene „Abwehr weit vom eigenen Tor“ wegzuschieben. Denn: „Barcelona ist eine Weltklasse-Mannschaft, sie werden alles versuchen. Das heißt: Von Anfang an Pressing spielen, uns versuchen, unter Druck zu setzen.“

Von diesem Druck müsse man sich befreien und selbst Akzente in der Offensiv setzen, so Heynckes: „Wir müssen versuchen, ein oder zwei Treffer zu erzielen. Das ist auch im Bereich des Möglichen!“

Weitere Inhalte