präsentiert von
Menü
Inside

Rekorde, Rekorde, Rekorde

26 Siege, der neunte Auswärtserfolg in Folge, 81 Punkte nach 30 Spielen: Mit dem 6:1-Triumph in Hannover hat der FC Bayern seine Rekordjagd eindrucksvoll fortgesetzt. Noch nie holte ein Team in 50 Jahren Bundesliga 26 Siege innerhalb einer Saison. Der neunte Auswärtssieg in Folge markiert ebenfalls einen historischen Bestwert. Und mit der Punkteausbeute von 81 Zählern stellte der Rekordmeister bereits vier Spieltage vor Schluss die bisherige Rekordmarke ein. Der Bestwert nach 30 Spielen lag zuvor bei 71 Zählern. Mit dem 13. Sieg in Folge innerhalb einer Saison haben die Bayern zudem einen weiteren Rekord ausgebaut.

Pizarro feiert Jubiläum
Für den peruanischen Nationalstürmer Claudio Pizarro war die Partie bei Hannover kein Spiel wie jedes andere: Beim Gastspiel der Bayern in der niedersächsischen Landeshauptstadt lief der 34-Jährige zum 350. Mal in der Fußball-Bundesliga auf (191 Spiele für Bayern, 159 für Bremen). Kein anderer aktueller Erstliga-Profi bestritt so viele Partien im Oberhaus wie Pizarro, der durch seinen Doppelpack in der ewigen Torjägerliste mit Hannes Löhr auf Platz 9 gleichzog. Beide erzielten 166 Treffer.

U19 verliert Derby in Unterzahl
Überraschende Niederlage für die U19 des FC Bayern. Im Derby gegen den Tabellen-11. SpVgg Unterhaching unterlag der Spitzenreiter der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit 1:2 (0:1) und musste sich erstmals nach sieben Partien ohne Niederlage wieder geschlagen geben. Nach dem Rückstand in der 25. Minute gelang Ylli Sallahi (65.) der Ausgleich für die Elf von Trainer Marc Kienle, die gleich drei Platzverweise hinnehmen musste. Edwin Schwarz (43.) sah kurz vor der Halbzeit wegen einer Notbremse Rot, in der zweiten Halbzeit wurden auch Riccardo Basta (67.) und der eingewechselte Guiseppe Leo (86.) jeweils wegen Unsportlichkeit mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Mit nur acht Feldspielern kassierte der FCB in der 71. Minute den Gegentreffer zum 1:2.

Weitere Inhalte