präsentiert von
Menü
Der früheste Meister aller Zeiten

Schnell, schneller, FC Bayern

Geschafft! So früh wie nie ein Klub zuvor in 50 Jahren Bundesliga hat der FCB die Deutsche Meisterschaft perfekt gemacht. Nach dem 1:0-Sieg in Frankfurt ist dem Rekordmeister schon nach dem 28. Spieltag der Titel nicht mehr zu nehmen. Der FC Bayern ist der schnellste Meister aller Zeiten. Die bisherige Bestmarke hielt ebenfalls der FCB, der sich schon zweimal am 30. Spieltag den Titel sicherte:

  • In der Saison 1972/73 (damals noch mit der Zwei-Punkte-Regel) lagen die Bayern zu diesem Zeitpunkt zwölf Zähler vor dem 1. FC Köln.
  • In der Saison 2002/03 hatten sie 13 Punkte mehr als der VfB Stuttgart.

Vier Mal in der Liga-Historie wurde der Titel am 31. Spieltag entschieden: Dreimal lag dabei der FC Bayern vorn (1998/99, 2004/05, 2007/08), einmal Werder Bremen (1987/88).

Nicht nur nach Spieltagen, auch kalendarisch ist der FC Bayern der früheste Meister aller Zeiten. Denn noch nie hat eine Mannschaft bereits so früh im April den Titelgewinn gefeiert. Acht Mal fiel die Entscheidung bislang im April, der bis dato kalendarisch früheste Meister war der 1. FC Köln, der in der allerersten Bundesligasaison die Meisterschaft am 18. April 1964 einfuhr (zwei Spieltage vor Saisonende).

Übrigens: Zum fünften Mal wird dem FC Bayern in der noch laufenden Saison das Kunststück gelingen, die Bundesliga-Tabelle vom ersten bis zum letzten Spieltag anzuführen (zuvor 1968/69, 1972/73, 1984/85, 2007/08). Kein anderer Klub hat das bisher geschafft.

Weitere Inhalte