präsentiert von
Menü
Barça schlägt Levante

Xavi: 'Dienstag wird brutal'

Die beste Nachricht des Abends ereilte die Fans des FC Barcelona schon vor dem Anpfiff. Eric Abidal stand erstmals nach seiner erfolgreichen Lebertransplantation in der Startelf der Katalanen, die sich drei Tage vor dem Champions-League-Halbfinale beim FC Bayern auch dank des Franzosen schadlos hielten. Gegen UD Levante hatte der Spitzenreiter im Camp Nou jedoch mehr Mühe als gedacht: Erst in der Schlussphase sicherte Cesc Fabregas den 1:0-Erfolg über den Tabellenzwölften.

Ohne Weltfußballer Lionel Messi trat die Elf von Tito Vilanova an, zudem saßen mit Xavi, Pedro, Jordi Alba und Sergio Busquets weitere Stützen erst mal nur auf der Bank. Doch davon war zunächst nichts zu spüren: Nach 17 Minuten hatte Barça die bis dahin größte Chance zur Führung, als David Villa per Foulelfmeter an Navas scheiterte. Den Hammer packte nach einer halben Stunde Dani Alves aus, fand mit seinem Freistoß aus mehr als 30 Metern jedoch im Levante-Keeper seinen Meister.

Weitere Inhalte