präsentiert von
Menü
Inside

Zehn Profis im Training

Zwei Tage vor dem Bundesligaspiel bei Hannover 96 hat lediglich eine kleine Gruppe Bayern-Profis an der Säbener Straße trainiert. Die Startelf-Spieler aus dem Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg bekamen von Trainer Jupp Heynckes einen freien Tag verordnet, so dass sich letztlich nur acht Feldspieler, darunter der zuletzt gesperrte Franck Ribéry, Luiz Gustavo und David Alaba, sowie zwei Torhüter auf dem Trainingsgelände einfanden. Am Freitag wird dann der gesamte Kader das Abschlusstraining für die Partie in Hannover bestreiten.

Simic wechselt nach Potsdam
Nationalspielerin Julia Simic verlässt am Saisonende den FC Bayern. Nach acht Jahren an der Säbener Straße wird die 23-Jährige ihren im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern und zum amtierenden Meister 1. FFC Turbine Potsdam wechseln. „Für mich war es an der Zeit, etwas Neues zu machen. Ich wollte schon immer um Titel mitspielen und auch die Nationalmannschaft ist weiter ein Ziel für mich“, sagte Simic, die wegen zweier Kreuzbandrisse in den letzten eineinhalb Jahren nur ein Pflichtspiel bestreiten konnte. Ein Angebot des FC Bayern zur Vertragsverlängerung lehnte Simic ab. „Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich genau das Richtige mache.“

Messi wieder am Ball
Fünf Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Bayern hat Weltfußballer Lionel Messi hat nach mehrtägigen Physiotherapie-Übungen am Donnerstag beim Training des FC Barcelona erstmals wieder gegen den Ball getreten. Auch Mittelfeldspieler Sergio Busquets, der Leistenschmerzen hatte, habe zum Teil wieder das normale Trainingsprogramm mit der Gruppe absolvieren können, teilten die Katalanen mit. Damit dürfte der 25-Jährige, der sich Anfang des Monats im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse bei Paris St. Germain (2:2) eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkelzugezogen hatte, bis zur Partie am Dienstagabend in der Allianz Arena wieder völlig fit sein.

Weitere Inhalte