präsentiert von
Menü
Jérôme Boateng im Interview

'…und dann geht’s endlich rund'

Die Bundesliga-Saison 2012/13 gehört der Vergangenheit an - und sie wird immer mit dem FC Bayern verbunden werden. Auch in der diesjährigen Champions League hat der FCB bereits einige Ausrufezeichen gesetzt. Am kommenden Samstag aber, wenn das Finale in Wembley gegen den BVB steigt, geht es um das ganz große Ding - den europäischen Henkelpott. Fans, Verantwortliche - und natürlich die Spieler des FC Bayern können es kaum erwarten.

„Am Samstag geht es endlich rund“, erklärt Jérôme Boateng im Exklusiv-Interview mit fcbayern.de, „wir alle freuen uns riesig auf dieses Spiel. Da müssen wir auf den Punkt da sein.“ Bayerns Innenverteidiger spricht aber nicht nur über das CL-Endspiel und die zurückliegende Bundesliga-Rekordsaison, sondern erzählt auch, wie sich sein erneut verletzter Teamkollege Holger Badstuber fühlt.

Das Interview mit Jérôme Boateng:

fcbayern.de Jérôme, bevor wir zu den vielen positiven Dingen kommen: Holger Badstuber hat erneut einen Kreuzbandriss erlitten. Hattest du schon Kontakt mit ihm?
Boateng: „Ja. Es geht ihm natürlich nicht besonders gut. Es ist schlimm für ihn und auch für uns ein richtiger Schock. Aber Holger blickt schon wieder nach vorne, er ist stark. Wir wünschen ihm alle nur das Beste und hoffen, dass er so schnell wie möglich wieder zurückkommt.“

Weitere Inhalte