präsentiert von
Menü
Inside

Ausverkauft! Run auf Public-Viewing-Tickets

Die Ersten schlugen bereits zwölf Stunden vor Verkaufsstart ihr Zelt vor der Allianz Arena auf. Um 22 Uhr abends richtete eine Gruppe Abiturienten ihr Nachtlager an den Stadion-Kassen ein und war somit am nächsten Vormittag in der Pole Position, um die heiß begehrten Tickets für das Public Viewing zum Champions-League-Finale zu bekommen. Der Andrang war riesig, als um 10 Uhr die Kassen öffneten: Die mehrere Reihen breite Schlange reichte bis hinunter zur 400 Meter entfernten U-Bahn-Station. Sechs Stunden später hieß es: Ausverkauft! Insgesamt gibt es am 25. Mai 45.000 Plätze in der Allianz Arena. Weitere 30.000 Fans werden auf der Theresienwiese erwartet, wo die Landeshauptstadt München ebenfalls ein Public Viewing zum Champions-League-Finale anbietet.

Can nominiert
Donnerstag war Nominierungstag. Während die deutschen A-Nationalspieler des FC Bayern aufgrund ihrer Teilnahme an Champions-League- und DFB-Pokal-Finale von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die USA-Reise des DFB-Teams nominiert wurden und auch Franck Ribéry nicht mit zu den Testspielen der Equipe Tricolore gegen Uruguay und Brasilien reisen muss, erhielt Emre Can eine Berufung. Der FCB-Jungprofi steht im erweiterten Aufgebot der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Israel (vom 5. bis 18. Juni). DFB-Trainer Rainer Adrion wird am 27. Mai aber noch zwei Spieler aus seinem Kader streichen.

U17 mit Fünferpack
In einem Nachholspiel vom 23. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest war die U17 des FC Bayern in Torlaune. Beim Tabellenletzten SSV Jahn Regensburg gewann das Team von Trainer Marcus Sorg am Mittwochabend mit 5:3 (2:1). Kevin-Christopher Flesch (8.), Marco Hingerl (12.), Michael Eberwein (42.), Milos Pantovic (46.) und Lucas Scholl (64.) trafen für die überlegenen Münchner, Regensburg konnte durch Lukas Grzesik (36.), Stefan Kerscher (78.) und Johannes Böhm (80.) nur verkürzen. In der Tabelle bleibt der FCB auf dem zehnten Rang.

Weitere Inhalte