präsentiert von
Menü
'Gierig und hochmotiviert'

Bayern greift nach dem Triple

Da flimmerten sie noch einmal über die übergroßen TV-Bildschirme, die Stationen des FC Bayern auf dem Weg ins DFB-Pokalfinale: Regensburg, Kaiserslautern, Augsburg, Dortmund, Wolfsburg - 5 Siege mit 17:1 Toren. Auf dem Podium blickte Jupp Heynckes schmunzelnd zu Philipp Lahm. Der Stolz auf das Erreichte lag in diesem Blick, aber auch die Freude darüber, jetzt hier zu sitzen, und etwas Verschwörerisches. „Wir sind alle noch gierig und hochmotiviert, den dritten Triumph in diesem Jahr zu schaffen“, sagte Heynckes knapp 31 Stunden vor dem Anpfiff des DFB-Pokalfinals gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 20 Uhr, im Liveticker bei fcbayern.de). Mit einem Sieg würden die Bayern ihrer Saison das i-Tüpfelchen aufsetzen und als erster deutscher Klub das Triple gewinnen.

„Wir haben die große Möglichkeit, etwas Einmaliges zu erreichen, was es noch nie in der deutschen Geschichte gab“, betonte Lahm auf der Abschlusspressekonferenz im Berliner Olympiastadion. An Motivation mangelt es also nicht, wie am Tag zuvor, noch in München, auch Manuel Neuer berichtet hatte: „Man merkt in der Mannschaft: Wir sind noch hungrig! Die Lust ist richtig groß. Wir wollen weitermachen, wir wollen den nächsten Titel gewinnen!“

Weitere Inhalte