präsentiert von
Menü
'Etwas ganz Besonderes'

Dante freut sich auf sein altes 'Wohnzimmer'

Am Montag brachte er die Meiserschale in die FC Bayern Erlebniswelt. Am Dienstag wurde er in den Kader Brasiliens für den Confederations Cup berufen. Am Mittwoch war er zu Gast in den FCB News, am Donnerstag im Pressetalk. Alles reißt sich um Dante - und das wird auch am Samstag so sein, wenn der 29-Jährige mit dem FC Bayern im Borussia-Park in Mönchengladbach antritt. Zum ersten Mal kehrt er dann an den Ort zurück, wo er sich vor seinem Wechsel nach München im vergangenen Sommer einen Namen gemacht hatte.

„Klar ist es etwas ganz Besonderes“, sagte der FCB-Abwehrchef zwei Tage vor der Reise in seine Vergangenheit. „Ich freue mich sehr, viele Freunde und die Fans wiederzusehen.“ Von Januar 2009 bis Juni 2012 trug Dante das Trikot der Borussia und absolvierte in dieser Zeit 93 Bundesligaspiele (8 Tore) für die Fohlen.

Auf dem Platz wird Dante seine Verbundenheit zu den Gladbachern allerdings 90 Minuten lang ausblenden. „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen, auf jeden Fall Gas geben“, betonte der Innenverteidiger, der in dieser Saison die meisten Bundesliga-Spielminuten aller FCB-Feldspieler absolvierte (2.520). Nur Torhüter Manuel Neuer stand länger auf dem Platz (2.700).

Im Laufe dieser Zeit hat sich Dante „als absoluter Führungsspieler herauskristallisiert“, wie Matthias Sammer vor einigen Wochen erzählte. Der Brasilianer habe sich toll entwickelt. „Er ist eine phantastische Verstärkung, nicht nur sportlich, sondern sein ganzes Wesen.“ Jupp Heynckes pries den immer gut gelaunten Lockenkopf als einen „Garant dafür, dass wir in dieser Saison so wenige Gegentore kassieren“. Am Samstag will Dante in seinem alten Wohnzimmer dazu beitragen, dass der Gegentorrekord in der Bundesliga geknackt wird.

Weitere Inhalte