präsentiert von
Menü
'Kommerzielles Kraftwerk'

FC Bayern die wertvollste Marke im Weltfußball

Champions-League-Sieger Bayern München ist mit einem Markenwert von 860 Millionen US-Dollar (669 Millionen Euro) die wertvollste Marke im Weltfußball! Die Bayern lösten in dem Ranking des britischen Instituts Brand Finance, das bereits vor dem Champions-League-Finale erstellt wurde, Manchester United (837 Millionen Dollar) als Spitzenreiter ab. Der englische Meister tauschte mit den im vergangenen Jahr zweitplatzierten Bayern die Plätze. Dahinter folgen Real Madrid (621 Millionen Dollar) und der FC Barcelona (572 Millionen Dollar).

Bayerns Markenwert steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 51 Millionen Euro, während Manchester United 20 Millionen Euro einbüßte. „Die Aufgabe für die Bundesliga-Klubs und die Liga besteht jetzt darin, ihre heimische Markenstärke auch global zu nutzen", sagt David Haigh, CEO von Brand Finance. Den FC Bayern München bezeichnen die Studienautoren als „kommerzielles Kraftwerk“.

Trikotverkäufe: FCB auf Rekordkurs

Das steigende internationale Interesse am FC Bayern München spiegelt sich unter anderem an der Zahl der Trikotverkäufe wider. Andreas Jung, stellvertretender Vorstand des neuen Champions-League-Siegers, berichtete, dass der FC Bayern im Jahr 2012 rund 600.000 Trikots verkauft habe. Im Kalenderjahr 2013 steuere man auf rund eine Million verkaufte Exemplare zu. Zum Vergleich: Borussia Dortmund setzte in dieser Saison 350.000 Trikots ab.

Brand Finance hatte zur Ermittlung der Werte unter anderem Schätzungen der künftigen Umsätze vorgenommen, die dem Markennamen zuzuordnen sind und dafür etwa bestehende Lizenzverträge herangezogen. Der Markenwert berechnet sich nach den Lizenzkosten, wenn ein Dritter die Marke kommerziell nutzen wollte.

Weitere Inhalte