präsentiert von
Menü
Berlin, wir kommen

Titel-Bayern nehmen das Triple in Angriff

Berlin, wir kommen! Der FC Bayern hat sich am Freitagmorgen auf den Weg in die Hauptstadt gemacht, wo er am Samstagabend im Finale um den DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart seine überragende Saison mit der dritten Trophäe nach der Meisterschale und dem Champions-League-Pokal endgültig krönen will. „Wir sind heiß auf das Spiel. Wir wollen das Triple holen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Start der Lufthansa-Sondermaschine LH 2570.

Nach dem Erfolg in zwei Wettbewerben warnte Rummenigge jedoch davor, das Endspiel im Olympiastadion als Selbstläufer zu betrachten. „Wir dürfen nicht den Fehler machen, zu glauben, der Pokal ist schon gewonnen. Stuttgart wird nicht die weiße Flagge hissen, sondern Vollgas geben.“ Allerdings hat Rummenigge in den letzten Tagen auch festgestellt, dass die Mannschaft „sehr konzentriert und motiviert“ sei, um auch die dritte Trophäe nach München zu holen.

Mit 18 Mann nach Berlin

Mit 18 Spielern hat der Rekordpokalsieger die Reise nach Berlin angetreten, neben den verletzten Holger Badstuber und Toni Kroos muss Trainer Jupp Heynckes auch auf die für die Nationalmannschaft abgestellten Dante, Luiz Gustavo (Confed Cup) und Emre Can (U21 EM) verzichten. Dennoch ist man im Lager des FCB mehr als zuversichtlich, auch ohne diese Spieler den 16. Pokalsieg einzufahren.

Nach der Ankunft in Berlin fuhr die Mannschaft direkt in ihr Quartier in der Innenstadt, wo dann ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm stand. Um 13:00 Uhr nahmen Jupp Heynckes und Kapitän Philipp Lahm im Olympiastadion an der offiziellen Pressekonferenz teil. Um 17:00 Uhr findet dann das Abschlusstraining auf einem Nebenplatz des Stadions statt, anschließend wird Finalgegner Stuttgart trainieren.

Weitere Inhalte