präsentiert von
Menü
Der Triple-Wahnsinn

'…darüber wird in 100 Jahren noch gesprochen!'

Ekstase, Gänsehaut, Stolz. Kein einziger Bayern-Fan im Berliner Olympiastadion ging. Sie feierten, sie sangen, sie hüpften. Bastian Schweinsteiger schnappte sich ein Megaphon, die Mannschaft startete eine Polonaise, Jupp Heynckes flog durch die Lüfte. Allen war klar: Hier war gerade etwas Historisches passiert. Hier wird etwas gefeiert, das es vielleicht in der Geschichte des deutschen Fußballs nie wieder geben wird. Hier feiert der Triple-Sieger: der FC Bayern München!

„Franz Beckenbauer, Günter Netzer stehen hier. Die haben alles erreicht. Aber das Triple hat noch keiner geschafft“, sagte ein stolzer Karl-Heinz Rummenigge auf dem Bankett in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom nach der 3:2-Sieg im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart, „ich möchte mich bei euch bedanken! Was wir da erreicht haben, können wir alle wohl noch nicht so ganz umreißen.“

Weitere Inhalte