präsentiert von
Menü
Länderspiele

Alaba führt Österreich zum Sieg

Für elf Bayern-Profis geht die Saison in eine Verlängerung, sechs von ihnen waren am Freitagabend im Einsatz - und das überwiegend erfolgreich. David Alaba führte seine Österreicher mit einer starken Leistung und einem Tor zum wichtigen Dreier, auch Claudio Pizarro traf entscheidend. Van Buyten, Tymoshchuk und Robben durften ebenfalls jubeln, nur Mario Mandzukic musste mit Kroatien eine überraschende Niederlage hinnehmen. fcbayern.de fasst die Partien mit Beteiligung des Triple-Gewinners zusammen.

Alaba führt Österreich zum Sieg
Österreich darf mehr denn je von der ersten WM-Teilnahme seit 1998 träumen. Gegen Schweden gelang dem Team um den überragenden David Alaba im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion in Wien ein 2:1-Erfolg. Alaba selbst erzielte per Elfmeter das wichtige 1:0 (26.), wenig später baute Janko die Führung noch aus (32.). Dank Johan Elmander kamen die Skandinavier noch mal heran, am Ende brachte die Koller-Elf den wichtigen Sieg jedoch über die Zeit. Mit 11 Zählern bleibt Österreich erster Verfolger der DFB-Elf (16 Punkte), punktgleich mit Irland.

Van Buyten gewinnt, Mandzukic lässt Federn
Auf WM-Kurs liegt auch die belgische Nationalelf um Daniel van Buyten, die sich gegen Serbien in Brüssel ebenfalls mit 2:1 durchsetzte. De Bruyne (13.) und Fellaini (60.) trafen für die „Roten Teufel“, Kolarovs Anschlusstreffer (87.) kam zu spät. Van Buyten absolvierte die gesamten 90 Minuten. Für Mario Mandzukic endete der Abend hingegen mit einer Enttäuschung: Gegen das bisherige Schlusslicht Schottland verloren die Kroaten zu Hause überraschend mit 0:1. Damit grüßt Belgien fortan mit 19 Zählern von Platz 1, Kroatien (16) hat nun drei Zähler Rückstand.

Weitere Inhalte