präsentiert von
Menü
Inside

Brasilien siegt, Luiz Gustavo überzeugt

Für Luiz Gustavo ist am Samstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen! Erstmals in seiner Karriere stand Bayerns Sechser in einem Pflichtspiel bzw. bei einem Turnier seiner brasilianischen Nationalmannschaft in der Startformation, spielte sogar 90 Minuten durch und war damit ein wichtiger Baustein beim 3:0 (1:0)-Auftaktsieg der Seleção gegen Japan beim Confederations Cup. Die Tore für den fünfmaligen Weltmeister vor 67.423 Zuschauern in Brasilia markierten Neymar (3.), Paulinho (48.) und Jo (90.+3). Gustavo räumte vor der Abwehr gewohnt zweikampfstark ab. „Er war einer der Besten. Er kommt aus der deutschen Schule, wo die Anforderungen hoch sind, deshalb ist es für ihn leichter, sich an unsere Anforderungen zu gewöhnen“, lobte Trainer Luiz Felipe Scolari. Dante kam nicht zum Einsatz.

FCB II mit Kantersieg in erstem Testspiel
Die zweite Mannschaft des FC Bayern absolvierte am Sonntagnachmittag ihr erstes Testspiel im Rahmen der Vorbereitung - mit Erfolg! Die kleinen Bayern fertigten den Kreisklassisten FC Reflexa Rettenbach mit 20:0 (7:0) ab. Erfolgreichster Torschütze war Tobi Schweinsteiger mit starken elf Treffern. Neuzugang Andreas Rössl stand erstmals im Bayern-Tor. Auf der Trainerbank saß Erik ten Hag. Der FC Bayern hat mit dem Niederländer eine Einigung erzielt, die Vertragsunterschrift soll aller Voraussicht nach Anfang der Woche folgen.

Heynckes schließt Trainer-Comeback aus
Jupp Heynckes schließt nach seinem Rückzug beim FC Bayern München ein neues Engagement als Chefcoach bei einem Klub oder einer Nationalmannschaft aus. „Ich habe zwar etwas gegen Endgültigkeit. Aber ich kann Ihnen versichern: Ich habe nicht vor, noch einmal zu trainieren. Ich hatte einen würdigen Abschluss“, sagte der 68-Jährige in einem Interview des Nachrichtenmagazins Spiegel. Die frühzeitige Verpflichtung von Guardiola als seinen Nachfolger bezeichnete Heynckes als „richtige Entscheidung für einen Generationswechsel. Bayern musste zugreifen.“

Sagnol wird wohl U21-Nationaltrainer Frankreichs
Willy Sagnol, der von 2000 bis 2009 seine Fußballschuhe für den FC Bayern geschnürt hatte, wird aller Voraussicht nach neuer U21-Nationaltrainer Frankreichs. „Willy Sagnol wird sich sicher um die U21 kümmern, das Exekutivkomitee wird das bestätigen, das ist auf einem guten Weg“, erklärte Noel Le Graet, der Präsident des französischen Fußballverbandes FFF. Dort wartet jede Menge Arbeit auf den ehemaligen FCB-Publikumsliebling, denn: Frankreichs Talente hatten sich nicht für die derzeit laufende EM-Endrunde in Israel qualifiziert. Zuletzt war Sagnol als Sportdirektor des FFF tätig.

DFB-Frauen siegen mit Lotzen
Die deutschen Fußball-Frauen sind knapp vier Wochen vor dem Start der Europameisterschaft in Schweden in vielversprechender Frühform. Der Titelverteidiger startete am Samstagnachmittag in Essen mit einem souveränen 3:0 (3:0)-Sieg gegen Schottland in die heiße Vorbereitungsphase. Lena Goeßling (34. Minute) und Celia Okoyino da Mbabi mit einem Doppelschlag (43./44.) erzielten die Tore. Bayern-Spielerin Lena Lotzen wurde in der 64. Minute eingewechselt, Torhüterin Kathrin Längert kam nicht zum Einsatz.

Weitere Inhalte