präsentiert von
Menü
Der neue U17-Coach im Interview

Herrlich: 'Jedes Spiel gewinnen wollen'

Sie alle gingen durch seine Hände: Toni Kroos, André Schürrle, Lewis Holtby, Ilkay Gündogan oder Neu-Bayer Jan Kirchhoff - Spitzenspieler, die auch dank Heiko Herrlich zu den besten Fußballern Deutschlands heranreiften. Jetzt wird der ehemalige Junioren-Nationaltrainer beim FC Bayern junge Talente voranbringen. Im exklusiven Interview mit fcbayern.de erklärt der neue U17-Trainer des Triple-Gewinners, worauf es ankommt.

Das Interview mit Heiko Herrlich:

fcbayern.de: Herzlich willkommen beim FC Bayern! Wie lange mussten Sie überlegen, als der Verein Ihnen das Traineramt bei der U17 angeboten hat?
Herrlich: „Ich stehe schon seit längerer Zeit mit Matthias Sammer in Kontakt, und für mich war lange klar, dass ich gerne beim FC Bayern mitarbeiten will. Es ist eine Ehre, für diesen Verein arbeiten zu dürfen. Und die Verpflichtung von Pep Guardiola macht es noch interessanter.“

fcbayern.de: Inwiefern?
Herrlich: „Während meiner Zeit als DFB-Trainer habe ich 2008 beim FC Barcelona hospitiert. Frank Rijkaard war Cheftrainer, und zu Barca B kam nach dem Abstieg in die vierte Liga ein junger Trainer: Pep Guardiola. Seine Trainingseinheiten waren am interessantesten. Und: Ihm ist die Jugendarbeit sehr wichtig, er will Spieler aus der eigenen Jugend integrieren.“

fcbayern.de: Was die Aufgabe bei der U17 umso reizvoller macht, oder?
Herrlich: „Die Aufgabe ist total reizvoll. Welchen Trainerschein du auch machst, eines bekommst du immer mit auf den Weg: Das goldene Lernzeitalter in der Jugend ist der U17-Bereich. Umso mehr freue ich mich, dass der FC Bayern mir das Vertrauen schenkt und ich diesen Jahrgang übernehmen darf.“

fcbayern.de: Sie haben bereits beim DFB in ähnlicher Konstellation mit Matthias Sammer zusammengearbeitet...
Herrlich: „Wir haben viele Erfolge gefeiert, von denen die Nationalmannschaft heute profitiert. Anschließend bin ich in Bochum und Unterhaching meinen eigenen Weg gegangen. Ich weiß mittlerweile, was ich kann. Aber es schadet nicht, Matthias Sammer als Fürsprecher zu haben, dafür muss man sich nicht schämen.“

fcbayern.de: Sie sprechen Ihre Profi-Erfahrungen in Bochum und Unterhaching an. Welche Unterschiede gibt es zur Jugendarbeit?
Herrlich: „Bei den Junioren steht die Trainingsarbeit im Mittelpunkt. Im Profibereich bleibt die Arbeit auf dem Platz etwas auf der Strecke, weil du oft im Austausch mit Medien, Offiziellen und Sponsoren bist. Jetzt bin ich glücklich, wieder im Juniorenbereich zu sein, denn da kann ich meine Leidenschaft für den Fußball ideal einbringen.“

fcbayern.de: Die DFB-U17 hat unter Ihrer Leitung mit Platz drei bei der WM 2007 ihren größten Erfolg seit 1985 gefeiert. Haben Sie ein besonderes Händchen für Talente?
Herrlich: „Ich bin stolz auf meine Zeit als DFB-U-Trainer, immerhin haben ein Schürrle, Holtby und Gündogan ihre ersten Länderspiele bei mir gemacht, auch Rode, Kirchhoff, Baumann und Trapp. Es läuft heute eigentlich keiner rum, den ich damals vergessen hätte. Darüber freue ich mich.“

fcbayern.de: Welche Werte leben Sie der U17 des FC Bayern künftig vor? Worauf kommt es an?
Herrlich: „Es gibt vier Leistungsfaktoren: Technik, Taktik, Athletik und Persönlichkeit. Alle vier Bereiche müssen vorangebracht werden. Dass man im Jugendbereich großen Wert auf Technik legt, ist vollkommen richtig, aber der Persönlichkeitsbereich muss vorbereitet werden. Die Jungs sind nicht hier, um später in der fünften Liga zu spielen. Ihr Ziel ist es, Profi zu werden.“

fcbayern.de: Was müssen die Jungs mitbringen, um dieses Ziel zu erreichen?
Herrlich: „Eine gewisse Siegermentalität. Man muss unbedingt erkennen können, dass sie jedes Spiel gewinnen wollen, egal ob in der Meisterschaft, im Pokal oder im Training. Und es braucht ein hohes Maß an Frustrationstoleranz. Es gibt Rückschläge, sie müssen lernen, Niederlagen schnell zu verarbeiten, zu analysieren, wegzustecken, selbstkritisch zu sein und wieder nach vorne zu schauen. Immer einmal mehr aufstehen als hinfallen.“

Das Interview führte: Marco Donato

Weitere Inhalte