präsentiert von
Menü
Zurück nach München

Götze und Badstuber verlassen Riva

Nach Bastian Schweinsteiger werden auch die rekonvaleszenten Mario Götze und Holger Badstuber vorzeitig aus dem Trainingslager des FC Bayern in Riva del Garda abreisen. Gemeinsam machen sich beide nach dem Testspiel gegen den italienischen Zweitligisten Brescia Calcio am Dienstagabend in Arco auf den Rückweg aus dem Trentino nach München.

Götze wird sich am Mittwoch einer planmäßigen Kernspinuntersuchung unterziehen, die genauen Aufschluss über den Heilungsverlauf seines im Mai erlittenen Muskelbündelrisses geben soll. „Der Oberschenkel fühlt sich viel, viel besser an“, sagte Götze am Dienstagmittag in den FCB News. Der Genesungsverlauf beim 21 Jahre alten Offensivspieler ist in den letzten Tagen gut vorangeschritten. Nun hofft Götze, in Kürze mit dem Lauftraining beginnen zu können.

Neben Götze und Badstuber werden auch Benno Schmitz, Rico Strieder, Vladimir Rankovic und Oliver Markoutz die Rückreise nach München antreten. Die vier Nachwuchsspieler sollen ab Mittwoch am Trainingsbetrieb des FC Bayern II teilnehmen. Die Reserve des Rekordmeisters bestreitet am Samstag beim SV Heimstetten (14:00 Uhr) ihr erstes Saisonspiel in der Regionalliga Bayern.

Für Julian Green, Alessandro Schöpf und Patrick Weihrauch dagegen geht das Trainingslager in Riva weiter. Das Trio wird auch in den nächsten Tagen mit den Profis trainieren und anschließend auch mit zu den beiden Testspielen bei der SG Sonnenhof-Großaspach (Samstag) und beim FC Hansa Rostock (Sonntag) reisen.

Für fcbayern.de in Riva del Garda: Carsten Zimmermann

Weitere Inhalte