präsentiert von
Menü
Inside

Lahm und Hojbjerg treten kürzer

Rund 24 Stunden nach dem Testspiel gegen Brescia Calcio (3:0) hat Pep Guardiola seine Mannschaft am Mittwochabend wieder auf dem Trainingsplatz versammelt. Vor erneut mehreren tausend Zuschauern in Arco fehlten jedoch Kapitän Philipp Lahm und Youngster Pierre-Emile Hojbjerg. Beide hatten gegen Brescia kleinere Wehwehchen davongetragen und traten deswegen etwas kürzer. Lahm trainierte in der angrenzenden Tennishalle auf dem Fahrrad-Ergometer, Hojbjerg absolvierte ein lockeres Lauftraining.

Frühschicht für sieben Mann
Am Vormittag hatte Guardiola seiner Mannschaft noch frei gegeben - eigentlich. Denn sieben Bayern absolvierten in Arco trotzdem eine intensive Trainingseinheit. Hierbei handelte es sich um Jan Kirchhoff, Diego Contento, Mitchell Weiser, Patrick Weihrauch, Alessandro Schöpf, Julian Green und Torhüter Lukas Raeder, die allesamt am Vorabend eingewechselt worden oder - wie im Fall Raeder - nicht zum Einsatz gekommen waren.

Robert und Luca zu Besuch
Ehemalige Spieler besuchen den FC Bayern immer wieder gerne: Beim Testspiel in Arco gegen Brescia saß beispielsweise Robert Kovac gemeinsam mit seiner Ehefrau auf der Tribüne. Später am Abend im Teamhotel stand plötzlich Luca Toni in der Lobby. Der ehemalige Publikumsliebling der Bayern herzte seine Ex-Kollegen und saß dann über eine Stunde mit Pep Guardiola zusammen. Der Italiener und der Spanier kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Brescia Calcio.

Audi Cup: Bayern-A3 unterwegs
Achtung, Autofahrer! Es könnte sein, dass Ihnen in den nächsten Wochen ein Wagen in den Farben des FC Bayern entgegenkommt! Drei Wochen vor dem Audi Cup (31.7./1.8.) hat Bayern-Partner Audi nämlich vier Autos des Modells A3 in den Vereinsfarben der teilnehmenden Klubs lackiert. Neben dem FC Bayern sind also auch Manchester City, der AC Mailand und der FC São Paulo in den kommenden Wochen auf vier Rädern unterwegs. Tickets zum Audi Cup, dem ersten internationalen Titel der Saison, gibt es noch hier.

Drees pfeift den Supercup
Mehr als zwei Wochen vor dem Anpfiff des DFL-Supercups hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Schiedsrichter für die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern bekannt gegeben. Dr. Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim wird das Spiel pfeifen, das am 27. Juli (20:30 Uhr) in Dortmund ausgetragen werden wird.

Weitere Inhalte