präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger reist vorzeitig ab

Bastian Schweinsteiger hat am Sonntagmittag gemeinsam mit Vereinsarzt Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Physiotherapeut Gerry Hofmann das Trainingslager des FCB im Trentino vorzeitig verlassen. Grund zur Sorge gibt es aber nicht: Die Möglichkeiten zur Behandlung des operierten Fußes sind in München schlichtweg besser. „Für mich ist es sinnvoller, zuhause an der Säbener Straße mit all den Geräten und in der Nähe von Dr. Müller-Wohlfahrt zu sein“, sagte der Vizekapitän in den FCB News. In München wird er sein Aufbautraining mit Ball täglich fortsetzen und dann, so der Plan, nach dem Trainingslager ins Mannschaftstraining einsteigen.

DFB-Pokal-Auftakt in Osnabrück
Jetzt steht es fest: Regionalligist BSV Rehden wird sein Heimspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Bayern nicht in den heimischen Waldsportstätten austragen, sondern im rund 65 Kilometer entfernten Osnabrück austragen. Sicherheits- und logistische Anforderungen, auch aufgrund der TV-Live-Übertragung in der ARD, machten den Umzug notwendig, ließ der Verein verlauten. Im Stadion an der Bremer Brücke, wo der Drittligist VfL Osnabrück zuhause ist, finden rund 16.000 Zuschauer Platz.

Weitere Inhalte