präsentiert von
Menü
Mit Holger Badstuber

Allianz Junior Football Camp gestartet

75 Teenager aus 25 Ländern, sechs Tage, ein einmaliges Abenteuer: Seit vergangenem Mittwoch kommen in München Jugendliche aus aller Welt zum fünften Allianz Junior Football Camp zusammen. Die 14- bis 16-Jährigen sind von der Allianz, Partner des Rekordmeisters, nach München eingeladen worden und dürfen den FC Bayern fast eine Woche lang hautnah erleben. Auf dem Gelände des FCB trainieren die Heranwachsenden mit Jugendtrainern der Münchner.

Nachdem die Kinder von Bayern-Maskottchen Berni begrüßt worden waren, stattete der derzeit verletzte Nationalspieler Holger Badstuber den Jugendlichen am Donnerstag einen Überraschungsbesuch ab. „Ich habe seit dem Start des Projekts fast jedes Jahr Kinder aus dem Allianz Junior Football Camp kennengelernt und es freut mich sehr, ihre Begeisterung und Leidenschaft für den Fußball zu sehen“, erklärte Badstuber.

Aufregendes Programm

Dies erinnere ihn an seine eigenen Anfänge. „Damals folgte ich auch meinen Helden“, so der Bayern-Profi. Rund eine Stunde nahm sich Badstuber Zeit für die Kinder, die ihr Glück kaum fassen konnten. Den Teilnehmern des Allianz Junior Football Camps wird auch in diesem Jahr ein aufregendes Programm geboten.

Neben Trainingseinheiten und Spielen auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße stehen unter anderem eine Sightseeing-Tour durch München und der Besuch der FC Bayern Erlebniswelt an. Am Freitagabend waren die Teilnehmer zu Gast in der Münchner Allianz Arena, wo sie aus nächster Nähe den 3:1-Sieg des Rekordmeisters im Auftaktspiel der neuen Saison verfolgt haben.

Meet & Greet mit den FCB-Stars

Weitere Inhalte