präsentiert von
Menü
2. Sieg für U19

Die Jugendergebnisse vom Wochenende

Nicht nur die Profis des FC Bayern sind bereits wieder in den Pflichtspielbetrieb eingestiegen, auch im junior team hat die Jagd nach Punkten zum Teil wieder begonnen. Einige Nachwuchsteams befinden sich unmittelbar vor dem Saisonstart. fcbayern.de zeigt, wer wo am Ball ist und veröffentlicht die aktuellen Ergebnisse:

U19 gewinnt in Burghausen

Erfolgreiches Wochenende für die U19 des FC Bayern: Der Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters hat in der A-Junioren-Bundesliga am Sonntag seinen zweiten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Bei Wacker Burghausen setzte sich das Team von Trainer Marc Kienle mit 2:1 (2:0) durch. Michael Eberwein (6.) und Marco Hingerl (23.) brachten die Münchner früh auf die Siegerstraße, die Gastgeber kamen vor 530 Zuschauern durch Knezevic (76.) lediglich noch zum Anschlusstreffer. Durch den Dreier verbesserte sich die Kienle-Elf auf den dritten Platz.

U16 für Saisonstart gerüstet

Im letzten Testspiel für die am kommenden Wochenende startende Bayernliga sicherte sich die U16 einen Sieg beim VfB Stuttgart. Bereits in der 10. Minute schloss Marció Stefandl einen Konter zum 1:0 ab. Weitere zehn Minuten später war es Fabian Benko, der zum 2:0 traf. Die Schwaben hatten mehr vom Spiel, doch die Bayern konterten gefährlich und effektiv, so dass das Ergebnis auch höher hätte ausfallen können. Erst in der Schlussphase hatte der VfB zwei sehr gute Möglichkeiten, das Ergebnis zu korrigieren. Es blieb schließlich aufgrund einer taktisch guten Bayern-Leistung beim 2:0. Die U16 startet am kommenden Sonntag (01.09.13, 13:00 Uhr) bei der SpVgg Greuther Fürth in die Bayernliga-Saison.

U15 mit Testspielerfolg

Einen 4:2-Erfolg feierte die U15 im Testspiel gegen den SSV Ulm. Die Tore für den FCB-Nachwuchs erzielten die beiden Neuzugänge Benjamin Hadzic und Manuel Winzheimer (jeweils 2).

Knappe Niederlage für U14

Während die U16 des FCB mit einem Sieg aus Stuttgart zurückkehrte, musste sich die U14 des Rekordmeisters dem Nachwuchs des VfB mit 1:2 geschlagen geben. Die Bayern kamen zunächst sehr gut ins Spiel und überzeugten in der Offensive. Nach dem FCB-Führungstreffer gelang den Schwaben durch eine Unaufmerksamkeit in der FCB-Deckung noch vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Wechsel war das Spiel - bedingt durch viele Auswechslungen - etwas zerfahren. Der VfB erspielte sich ein kleines Übergewicht und schließlich noch zum 2:1.

Weitere Inhalte