präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger als Fußballer des Jahres geehrt

Bastian Schweinsteiger ist am Freitagabend kurz dem Beginn der neuen Saison in der Allianz Arena für seine Wahl zum „Fußballer des Jahres“ geehrt worden. Flankiert von Bundestrainer Joachim Löw und FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ehrte Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh den Mittelfeldchef des Triple-Siegers. Schweinsteiger hatte bei der Wahl die Nachfolge von Dortmunds Marco Reus angetreten.

300. Bundesligaspiel von Schweinsteiger
Schweinsteiger, die zweite: Bayerns Vize-Kapitän absolvierte gegen Gladbach sein 300. Bundesliga-Spiel - allesamt im Trikot des FC Bayern. „Unglaublich!“, ließ der 29-Jährige auf Twitter verlauten. Damit fehlen Schweinsteiger nur noch zwei Ligapartien, um Rekordnationalspieler Lothar Matthäus von Platz elf der ewigen FCB-Einsatzliste zu verdrängen. In seinen 300 Spielen gelangen Schweinsteiger für den FCB 36 Tore.

Rekordmann Martínez
Bundesligarekord für Bayern-Profi Javi Martínez. Der Mittelfeldspieler, der beim 3:1-Auftaktsieg gegen Borussia Mönchengladbach in der 85. Minute eingewechselt wurde, verlor noch keines seiner nun 28 Bundesligaspiele. Damit stellte der Spanier eine neue Bestmarke in der höchsten deutschen Spielklasse auf. Bisheriger Rekordhalter war der ehemalige Bayern-Torhüter Michael Rensing, der seine ersten 27 Bundesligaspiele ungeschlagen blieb.

FCB-Duo für Spanien
Die Bayern-Profis Thiago Alcántara und Javi Martínez sind für das Freundschaftsspiel von Welt- und Europameister Spanien in Ecuador nominiert worden. Der spanische Nationaltrainer Vicente del Bosque berief am Freitag die beiden Akteure vom deutschen Rekordmeister in seinen 21 Spieler umfassenden Kader für die Partie am kommenden Mittwoch in Guayaquil.

Weitere Inhalte