präsentiert von
Menü
Länderspiel-Roundup

Shaqiri ärgert Dante und Luiz Gustavo

Daniel van Buyten gegen Franck Ribéry, Xherdan Shaqiri gegen Dante und Luiz Gustavo: Insgesamt 15 Profis des FC Bayern München standen am Mittwochabend in reizvollen Testländerspielen auf dem Platz - mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. Vor allem Kraftwürfel Xherdan Shaqiri durfte sich über einen Prestige-Erfolg freuen. fcbayern.de fasst die Einsätze der FCB-Nationalspieler zusammen.

Schweiz gegen Brasilien - das Duell mit gleich dreifacher bayerischer Beteiligung endete mit einem überraschenden Erfolg der Eidgenossen. Xherdan Shaqiri stand an alter Wirkungsstätte in Basel genauso in der Startelf wie Dante und Luiz Gustavo bei den Brasilianern, die durch ein Eigentor von Dani Alves entscheidend ins Hintertreffen gerieten (48.).

Keine Tore zwischen Belgien und Frankreich

Auch im zweiten FCB-internen Duell standen die Bayern-Profis jeweils in der Startelf, am Ende trennten sich die Belgier um Daniel van Buyten und die Franzosen von Franck Ribéry mit einem torlosen Unentschieden voneinander. Van Buyten wurde nach 77 Minuten ausgewechselt, der wie so oft auffällig agierende Ribéry spielte durch.

Mehr Mühe als erhofft hatte derweil Kroatien um Mario Mandzukic. Gegen Liechtenstein kamen die Gäste zu einem späten 3:2-Sieg. Eduardo (21.) und Rebic (67.) brachten die klar favorisierten Kroaten zweimal in Front, der Underdog glich durch Christen (31.) und Polverino (77.) aber jeweils aus. Kurz vor Schluss wendete Eduardo die faustdicke Überraschung mit seinem 3:2-Siegtreffer noch ab (86.).

Österreich unterliegt Ex-Europameister

Österreich hat seine Generalprobe vor dem Aufeinandertreffen mit Deutschland in der Allianz Arena am 6. September derweil verpatzt. Die Elf um David Alaba kassierte in Salzburg gegen Griechenland eine 0:2-Niederlage. Mitroglou (39., 67.) traf doppelt für den Europameister von 2004. Alaba wurde nach 74 Minuten ausgewechselt.

Ein spätes Gegentor brachte die niederländische Nationalelf mit Arjen Robben im prestigeträchtigen Duell mit Portugal um den Sieg. Kevin Strootman führte die Gäste nach 17 Minuten zunächst auf die Siegerstraße, Cristiano Ronaldo (87.) sorgte kurz vor dem Abpfiff jedoch noch für den Ausgleichstreffer. Robben spielte durch.

Martínez spielt durch

Einen Teilerfolg verbuchte Peru in Südkorea. Die Auswahl um FCB-Stürmer Claudio Pizarro holte vor 36.021 Zuschauern in Suwon immerhin ein 0:0 gegen die bereits für die WM qualifizierten Asiaten. Kapitän Pizarro kam über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz.

Javi Martínez und Thiago kamen mit Welt- und Europameister Spanien in Guayaquil bei Gastgeber Ecuador unterdessen zu einem 2:0-Erfolg. Negredo (25.) und Santi Cazorla (63,) schossen den Sieg heraus. Martínez spielte durch, Thiago wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Weitere Inhalte