präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Wir sind auf einem guten Weg'

Der Start im Pokal des FC Bayern ist geglückt, mit dem souveränen 5:0-Erfolg beim Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden hat sich der Titelverteidiger keine Blöße gegeben. „Wir sind zufrieden, dass wir weiter sind“, sagte Pep Guardiola nach der Partie, die im „Großen und Ganzen ganz ordentlich“ war, wie Thomas Müller fand, „wir sind auf einem guten Weg." Und Arjen Robben blickte voraus: „Hoffentlich machen wir noch ein paar Schritte vorwärts.“

Die Stimmen im Überblick:

Pep Guardiola: „Ein Pokalspiel ist immer gefährlich, gestern sind vier Bundesligisten ausgeschieden. Wir sind zufrieden, dass wir weiter sind. Ich weiß, bei welchem Verein ich bin, wir müssen immer gewinnen. Das ist normal. Die Leute wollen mehr. Diesen Druck akzeptiere ich. Wir sind erst seit sieben Wochen zusammen und müssen noch viel verbessern.“

Arjen Robben: „Die Amateure haben richtig gut gespielt und haben alles gezeigt, was sie können. Sie waren natürlich sehr defensiv. Das ist immer schwierig. Man muss das erste Tor schießen. Wenn das gelingt, wird es einfacher. Wir freuen uns auf die neue Saison. Hoffentlich machen wir noch ein paar Schritte vorwärts.

Thomas Müller: „Im Großen und Ganzen war es ganz ordentlich, wir haben uns keine Blöße gegeben. Wir sind mit dem 5:0 zufrieden und ich freue mich, dass ich ein bisschen was getroffen habe. Das ist mein Job. Wir sind gut drauf und auf einem guten Weg.“

Predrag Uzelac (Trainer BSV SW Rehden): „Die erste Halbzeit haben wir es gut gemacht. Wir haben wenig Chancen zugelassen, doch aus denen haben die Bayern die Tore gemacht. Das macht ihre Stärke aus. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, gerade mit der erste Halbzeit. Es war ein Erlebnis, gegen die beste Mannschaft bzw. den besten Trainer der Welt zu spielen.“

Kevin Artmann (Kapitän, BSV SW Rehden): „Als Fußballer müsste man nach einer 0:5-Niederlage niedergeschlagen sein. Aber wenn man gegen den aktuellen Triple-Sieger verliert, ist das Ergebnis schon in Ordnung. Natürlich ist es gegen Bayern unfassbar schwierig. Wir wollten das Event genießen, das ist uns mit unseren Mitteln gut gelungen.“

Weitere Inhalte