präsentiert von
Menü
Inside

DFB ehrt Philipp Lahm

Applaus und Lob für Bayern-Kapitän Philipp Lahm. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in der Allianz Arena Lahm für sein 100. Länderspiel geehrt Der DFB hätte keinen besseren Ort für die Ehrung finden können, erklärte Verbands-Präsident Wolfgang Niersbach: „Großer Respekt gilt dabei Philipp Lahm, der hier in seiner Heimatstadt sein 100. Länderspiel absolviert. Mit seiner atemberaubenden Karriere ist er für mich ein Musterbeispiel an Beständigkeit auf hohem Niveau und ein idealer Kapitän.“

Klose zieht mit Müller gleich

Bomber Gerd Müller ist nicht mehr alleiniger Rekordtorschütze der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Beim 3:0 (1:0)-Sieg der DFB-Auswahl am Freitagabend im WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich erzielte der frühere FCB-Profi Miroslav Klose seinen 68. Länderspieltreffer und zog damit mit Müller gleich. Fast 40 Jahre hatte Müllers Bestmarke Bestand, der heute 67-Jährige hatte die nationale Bestmarke mit seinem letzten Treffer zum 2:1-Sieg gegen die Niederlande beim deutschen WM-Titelgewinn 1974 ebenfalls in München erzielt. Während Müller für seine 68 Treffer 62 Länderspiele benötigte, waren es bei Klose 129.

FCB-FANCARD mit neuen Motiven

Die offizielle FC Bayern FANCARD gibt es seit Mai 2013 für alle Fans des Rekordmeisters, die ihren Freunden und Bekannten gerne zeigen, für welchen Verein ihr Herz schlägt. Ab sofort ist die FCB-Visitenkarte auch mit den neuen Spielern Thiago, Götze und Kirchhoff sowie Trainer Pep Guardiola erhältlich. Neben Anschrift und Sitzplatz im Stadion gibt es auf der Visitenkarte die Möglichkeit, über einen QR-Code eine URL zu hinterlegen. Dadurch bleibt den Freunden und Bekannten die lange Suche nach dem richtigen Profil auf Facebook, Twitter oder myFCB erspart - einmal den Code mit dem Handy einscannen und schon gelangt man auf die richtige Seite. Ein weiterer Vorteil: Für alle myFCB-Mitglieder gibt es einen zusätzlichen Sonderrabatt von 15 % auf alle FANCARDS. HIER geht’s zur FANCARD.