präsentiert von
Menü
Inside

Auftakt-Seriensieger FCB

Der Start in eine neue Champions-League-Saison ist dem FC Bayern in den letzten Jahren immer gelungen. Alle seine letzten neun Auftaktpartien in der Königsklasse konnte der deutsche Rekordmeister gewinnen, sieben dieser Spiele sogar ohne Gegentreffer. In der letzten Saison feierte der FCB einen 2:1-Erfolg gegen den FC Valencia. Einmal war auch schon eine Mannschaft aus Moskau Auftaktgegner des FCB: Spartak Moskau, 2006 - die Münchner gewannen 4:0. Die letzte Auftaktniederlage gab es 2002 gegen Deportivo La Coruna (2:3). ZSKA Moskau hat noch nie sein Auftaktmatch in der Champions League gewonnen (3 Remis, 3 Niederlagen).

Bayern gegen Russland

Sechs Siege, sechs Unentschieden, zwei Niederlagen - so lautet die Europapokal-Bilanz des FC Bayern gegen russische Klubs. Allein acht Mal hieß der Gegner dabei Spartak Moskau, gegen den es fünf Siege und drei Unentschieden gab. Je zwei Mal ging es gegen Torpedo Moskau (2 Unentschieden), Lokomotive Moskau (1 Sieg, 1 Niederlage) und Zenit St. Petersburg (1 Unentschieden, eine Niederlage). Mit 28:14 spricht auch das Torverhältnis klar für den FCB.

ZSKA gegen Deutschland

Der russische Tabellenführer ZSKA Moskau kann vor dem Gastspiel in der Allianz Arena am Dienstagabend eine ausgeglichene Statistik gegen deutsche Mannschaften vorweisen. In bislang vier Spielen (gegen den VfL Wolfsburg und den Hamburger SV) gab es jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 6:7. Übrigens: Noch nie hat ein russisches Team ein CL-Spiel bei einem Bundesligateam gewonnen (7 Niederlagen, 1 Remis).

Guardiola gegen ZSKA

Der FC Bayern ist noch nie auf ZSKA Moskau getroffen, Pep Guardiola hingegen kann auf ein Duell mit den Russen zurückblicken, wenn auch sicherlich nicht gerne. Denn 1992 scheiterte der heutige FCB-Chefcoach als Spieler mit dem FC Barcelona in der zweiten Runde der Champions League an ZSKA. Nach einem 1:1 in Moskau führte Barça im Rückspiel zur Pause mit 2:1 - Guardiola wurde ausgewechselt und die Spanier verloren noch mit 2:3.

Premiere für Rocchi

Gianluca Rocchi heißt am Dienstagabend der Schiedsrichter des ersten Gruppenspiels in der neuen Champions-League-Saison zwischen dem FC Bayern und ZSKA Moskau. Für den 40-jährigen Italiener ist es die erste Partie mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Zuvor leitete Rocchi bereits Spiele anderer Bundesligisten. Sowohl Borussia Dortmund, der FC Schalke 04, der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg kassierten bei ihren internationalen Auftritten mit dem Italiener als Referee keine einzige Niederlage.

Weitere Inhalte