präsentiert von
Menü
Inside

14 Heimsiege in Folge gegen Wolfsburg

Heimspiele gegen den VfL Wolfsburg endeten für den FC Bayern fast immer erfolgreich. Der deutsche Rekordmeister verlor im eigenen Stadion keines seiner 19 Pflichtspiele gegen die Wölfe. Mehr noch: 18 Spiele entschied der Triple-Sieger für sich, nur einmal musste er sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben - im Dezember 2001 (3:3). Seitdem gab es gegen den VfL 14 Heimsiege in Folge für die Münchner, zuletzt beim 6:1 im Pokal-Halbfinale Mitte April. Fortsetzung erwünscht!

FCB gewinnt 75 Prozent aller Spiele gegen die Wölfe

Auch die Gesamtbilanz stimmt optimistisch für Samstag. In 36 Spielen ging der Triple-Sieger 27 Mal als Sieger vom Platz - das entspricht einer Quote von 75 Prozent! Sechsmal trennten sich beide Teams unentschieden. Nur in drei Duellen ging der deutsche Rekordmeister gänzlich leer aus - zuletzt im April 2009 beim 1:5 in Wolfsburg. Seitdem holte der VfL nur noch einen Zähler gegen die Bayern, die gegen die Niedersachsen nun seit neun Pflichtspielen ungeschlagen sind.

Wiedersehen macht Freude

Für einige Akteure kommt es am Samstag zum Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Klub - etwa für Mario Mandzukic, der vor seinem Wechsel zum FC Bayern für die Wölfe auf Torejagd ging. Doch vor allem beim VfL reisen einige Akteure in ihre Vergangenheit: Luiz Gustavo und Ivica Olic liefen mehrere Jahre für die Profis des FCB auf, Max Grün und Patrick Ochs waren einst im junior team des Rekordmeisters aktiv. Ebenfalls vor der Rückkehr an alte Wirkungsstätte steht Andries Jonker, der mittlerweile als Assistenztrainer von Dieter Hecking fungiert. Nicht mit nach München reisen dürfte indes Valerien Ismael, der die zweite Mannschaft der Wölfe betreut.

Dankert an der Pfeife

Bastian Dankert aus Rostock leitet das Aufeinandertreffen mit dem VfL Wolfsburg. Für den 33-jährigen Sportwissenschaftler ist es das erste Pflichtspiel als verantwortlicher Schiedsrichter mit Beteiligung des FC Bayern. In der Saisonvorbereitung machte Dankert indes bereits Bekanntschaft mit den Bayern-Profis, als der Triple-Sieger zum Benefizspiel bei Hansa Rostock antrat (4:0). An den Seitenlinien assistieren Markus Häcker (Waren/Müritz) und Rene Rohde (Rostock), Vierter Offizieller ist Thorsten Schiffner (Konstanz).

Dante auf Asien-Reise

FCB-Innenverteidiger Dante geht mit der brasilianischen Nationalmannschaft auf Asienreise. Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari berief den 29-Jährigen ins Aufgebot für die beiden Testspiele der Seleção am 12. Oktober gegen Südkorea in Seoul und am 15. Oktober gegen Afrika-Meister Sambia in Peking.

Basketball: Intensives Kräftemessen mit Barça

Auf den Rängen gaben 6.097 Zuschauer - darunter Uli Hoeneß, Matthias Sammer, Bastian Schweinsteiger und Pep Guardiola mit seiner Frau Cristina - alles, auf dem Parkett wehrten sich die Bayern nach Kräften, doch gegen das internationale Klasseteam vom FC Barcelona war kein Kraut gewachsen. Und so endete das offizielle Saisoneröffnungsspiel der FCB-Korbjäger am Donnerstagabend im Audi Dome mit einer 78:85 (38:43)-Niederlage. Dennoch: Dieses Kräftemessen hat Lust gemacht auf mehr! „Das war heute ein Spiel, wie es sich ein Basketball-Trainer in der Vorbereitungsphase nur wünschen kann. Mit dieser Intensität und Transition würden wir gerne in jedem Spiel auftreten“, war FCB-Headcoach Svetislav Pesic trotz der Niederlage zufrieden. Ihr letztes Vorbereitungsspiel bestreiten Bayern am Sonntag in Ulm.

Weitere Inhalte