präsentiert von
Menü
Training am Dienstag

Schweinsteiger und Robben wieder auf dem Platz

Vier Tage noch, dann rollt in der Allianz Arena endlich wieder der Ball. Ob Bastian Schweinsteiger im Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 wieder mitwirken kann, steht nach seiner schmerzhaften Gelenkstauchung/Kapselzerrung noch nicht zu 100 Prozent fest. Aber: Es geht bergauf! Am Dienstagvormittag kehrte der Vize-Kapitän des FC Bayern auf den Trainingsplatz zurück. Die letzte Einheit auf dem Rasen hatte Schweinsteiger am Tag vor dem Supercup gegen Chelsea vor rund 1,5 Wochen bestritten.

Nun übte Bayerns Mittelfeldchef rund 30 Minuten unter der Leitung von Pep Guardiola mit dem Team an der Säbener Straße. Anschließend wechselte er den Trainingsplatz und arbeitete weitere 45 Minuten gemeinsam mit Fitnesstrainer Andreas Kornmayer. Tempoläufe, Sprints und Koordinationsübungen standen auf dem Programm.

Bei Robben 'wieder alles gut'

Mit dabei waren auch die beiden Nationalspieler Arjen Robben und Daniel van Buyten. Letzterer kehrte vorzeitig zurück, weil Belgien am Dienstagabend spielfrei ist. Robben hatte im WM-Qualifikationsspiel der Holländer gegen Estland seine zweite Gelbe Karte kassiert und steht der Niederlande damit am Dienstagabend in Andorra wegen einer Sperre nicht zur Verfügung. Daher bereitet sich Bayerns Flügelflitzer bereits jetzt in München auf die Partie gegen Hannover vor.

„Das wird ein wichtiges Spiel. Wir müssen gewinnen“, erklärte Robben am Dienstag nach dem Training bei FCB.tv. Der Holländer aber rechnet mit einer „schwierigen“ Aufgabe, da man sich nach einer Länderspielpause „alles erst wieder erarbeiten“ müsse. Robben selbst ist nach seiner Knieblessur, die er im Supercup in Prag erlitten hatte, wieder voll hergestellt. „Es ist alles wieder gut. Ich musste einfach drei, vier Tage ein bisschen ruhiger machen.“

Mario Mandzukic zog währenddessen am Dienstag das gesamte Mannschaftstraining mit durch. Der Kroate verzichtete auf die strapaziöse Reise seiner Nationalmannschaft zum Freundschaftsspiel nach Südkorea. Auch er wird am Samstag gegen Hannover brennen!

Weitere Inhalte