präsentiert von
Menü
Training am Montag

Bayern schwitzen für Champions-League-Hit

Die einen nutzten die Gelegenheit für einen Wiesn-Besuch. Andere entspannten zu Hause bei ihren Familien. Der freie Sonntag, den Pep Guardiola seinen Spielern nach dem 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg gönnte, wurde genossen. Und so erschienen die Profis des FC Bayern am Montagnachmittag bestens erholt zum vorletzten Training vor dem Champions-League-Hit bei Manchester City (Mittwoch, 20:45 Uhr) an der Säbener Straße. „Das wird ein tolles Spiel. Ich freue mich, dass wir die Möglichkeit haben, zu zeigen, wo wir stehen“, blickt Jérôme Boateng auf das Duell mit seinem Ex-Verein voraus.

Coach Guardiola begrüßte am Montag bei der nicht-öffentlichen Einheit fast den kompletten Kader auf dem Platz. Nur die Langzeitverletzten Holger Badstuber und Thiago sowie Javi Martínez, der nach seiner Leisten-OP gute Fortschritte macht und am Montag eine weitere Laufeinheit absolvierte, fehlten. Die rund 90-minütige Einheit am späten Nachmittag beinhaltete zahlreiche Spielformen, die mit höchster Konzentration und viel Tempo durchgeführt wurden.

Am Dienstagvormittag werden die Bayern dann - mit dem 3:0-Sieg aus dem ersten Gruppenspiel gegen ZSKA Moskau im Gepäck - in Richtung Manchester aufbrechen, wo am Abend das Abschlusstraining im Etihad Stadium stattfinden wird. „City ist eine der besten Mannschaften der Welt mit einem sehr, sehr guten Trainer“, hatte Guardiola am Samstagabend nach dem Wolfsburg-Spiel erklärt.

Auch Manuel Neuer glaubt, dass die Partie beim englischen Vize-Meister ein richtiger Prüfstein werden wird. „Wir kennen City sehr gut und wissen, welche Raketen sie haben.“ Bayerns Nummer eins erwartet ein offensiv ausgerichtetes Manchester - was den Münchnern in die Karten spielen könnte. „Dann werden sich mit Sicherheit Räume für uns ergeben“, so Neuer. Der Champions-League-Hit rückt näher!

Weitere Inhalte