präsentiert von
Menü
Inside

Kroos, Robben, Thiago und Dante laufen

Während die Mannschaft am Montagvormittag vor rund 1.500 Fans trainierte, drehten Toni Kroos und Arjen Robben mit Fitnesscoach Andreas Kornmayer ihre Kreise. Die beiden am vergangenen Samstag beim Hertha-Spiel mit Adduktorenproblemen ausgewechselten FCB-Profis absolvierten lockere Laufrunden um das Trainingsgelände. Bereits am Morgen war Dante (Risswunde am Sprunggelenk) mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi gelaufen. Der Brasilianer hatte zudem leicht mit dem Ball gearbeitet. Sommer-Neuzugang Thiago (Syndesmosebandriss) setzte sein Aufbautraining ebenfalls fort und absolvierte einen rund 30-minütigen Waldlauf.

Pilsen verliert Spitzenspiel

Vier Tage nach dem 0:5 beim FC Bayern hat Viktoria Pilsen auch in der heimischen Liga eine herbe Niederlage einstecken müssen. Im Spitzenspiel beim FK Teplice verlor das Team von Trainer Pavel Vrba am Sonntagabend mit 0:1 (0:0), wodurch Pilsen in der Tabelle von Teplice vom zweiten Platz verdrängt wurde. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Nivaldo in der 72. Minute.

Basketballer gewinnen auch in Bremerhaven

Auch nach dem sechsten Spieltag der Beko BBL führen die Basketballer des FC Bayern die Tabelle weiter ungeschlagen an. Am Sonntag gewann das Team von Trainer Svetislav Pesic eine umkämpfte Partie bei den Eisbären Bremerhaven mit 77:70 (40:40). „Wir haben heute gedacht, dass Siege automatisch kommen, aber das ist im Basketball nicht möglich“, sagte Pesic nach dem Spiel. Geschäftsführer Marko Pesic meinte: „Es gibt die Spiele, die man trotz mäßiger Leistung gewinnen muss. Das haben wir heute getan.“

Der Müller des Tages

„Der FC Bayern ist nicht irgendwas, er ist in meinem Herzen. Es wäre mein Wunsch, sehr, sehr lange bei Bayern zu spielen.“
(Thomas Müller)

„Aufgrund meiner nicht vorhandenen Verletzungen habe ich natürlich viele Spiele gemacht. Die vier Jahre, das war wie Führerschein-Schnellkurs.“
(Thomas Müller)

Weitere Inhalte