präsentiert von
Menü
Inside

Nationalspieler zurück in München

Am Dienstagabend waren sie noch mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz, am Mittwoch kehrten die Länderspielreisenden an die Säbener Straße zurück. Einige Spieler - wie beispielsweise David Alaba oder Claudio Pizarro - trafen erst im Laufe des Abends in München ein. Bei der öffentlichen Trainingseinheit am Mittwochnachmittag - drei Tage vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Mainz - begrüßte Pep Guardiola auf dem grünen Rasen unter anderem sämtliche deutsche Nationalspieler, die allerdings nur im regenerativen Bereich arbeiteten. Javi Martínez drehte mit den Teamkollegen ein paar Laufrunden und setzte anschließend sein individuelles Aufbauprogramm fort.

Dauerbrenner Manuel Neuer

Mit neun Siegen und einem Unentschieden hat sich die deutsche Nationalmannschaft ungeschlagen für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert. Bundestrainer Joachim Löw setzte in den zehn Qualifikationspartien insgesamt 24 Akteure ein - Bayerns Nummer eins Manuel Neuer stand als einziger Spieler die kompletten 900 Minuten auf dem Platz! Auch Mesut Özil und Thomas Müller waren in allen Partien dabei.

Niko Kovac wird Mandzukic‘ Coach

Bayern-Stürmer Mario Mandzukic bekommt noch vor den Play-offs um die WM-Qualifikation einen neuen Nationaltrainer - und zwar den ehemaligen Bayern-Spieler Niko Kovac. Der Vorstand des kroatischen Verbandes nahm am Mittwoch auf Vorschlag des Präsidenten Davor Suker das Rücktrittsangebot von Igor Stimac an und ernannte den 42 Jahre alten U21-Nationaltrainer Kovac zu dessen Nachfolger. In den anstehenden WM-Play-offs am 15. und 19. November kann Kroatien auf Schweden, Frankreich, Island oder Rumänien treffen.