präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Es war ein großes Spiel'

„City beaten by Bayern brilliance!“ Das ist keine Überschrift einer deutschen oder englischen Zeitung nach dem überzeugenden 3:1-Sieg des FC Bayern bei Manchester City - es ist die Headline zum Spiel auf der offiziellen Klubwebsite von Manchester City. Der englische Vize-Meister präsentiert sich als fairer Verlierer. Und die Bayern freuen sich ihrerseits über ein „großes Spiel“, wie Cheftrainer Pep Guardiola erklärte, „es ist wunderbar.“ Präsident Uli Hoeneß sagte nach dem zweiten Erfolg im zweiten Gruppenspiel: „80 Minuten lang haben wir hier fast perfekten Fußball geboten.“

Stimmen zum Spiel bei Manchester City

Uli Hoeneß: „80 Minuten lang haben wir hier fast perfekten Fußball geboten. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir auf fremden Platz bei einem namhaften Gegner wie Manchester City so viel Ballbesitz hatten und so viel unglaublichen Fußball geboten haben. Ich kann der Mannschaft und dem Trainer nur gratulieren. Was wir hier heute gezeigt haben, ist summa cum laude.“

Pep Guardiola: „Wir sind natürlich überglücklich. Das Wichtigste ist, dass wir gewonnen haben. Wir haben in England gegen eines der besten Teams der Liga gespielt. Es war ein großes Spiel. Die Mannschaft hat in der Vergangenheit gezeigt, zu was sie im Stande ist, daran hat sie heute angeknüpft. Es ist wunderbar, auch auswärts so gut zu spielen, wie wir es heute in Manchester getan haben.“

Philipp Lahm: „Das waren 70 oder 75 Minuten absoluter Topfußball bei einer Topmannschaft von Manchester City. Das man dann mal ein Tor kassiert, kann schon passieren. Dann kam das Publikum, es wurde nochmal eng. Insgesamt hat es richtig Spaß gemacht auf dem Platz. Wir hätten es uns nicht besser vorstellen können. Wir wussten, es wird ein richtiger Härtetest - und den haben wir absolut bestanden“

Franck Ribéry: „ManCity ist eine gute Mannschaft, aber wir haben es sehr gut gemacht, haben viel Druck gemacht und nach der Pause Tore nachgelegt. Wir sind glücklich, wir haben sechs Punkte. Das ist super. Wir müssen genauso konzentriert weitermachen. Ich habe mit der Mannschaft und den Fans viel Spaß auf dem Platz.“

Arjen Robben: „So hätten wir das heute auch nicht erwartet. Riesenkompliment an die Mannschaft. Natürlich kann man sagen: City war nicht so gut organisiert. Aber wir haben die Räume sehr gut genutzt. Da waren bei uns Angriffe dabei, die richtig super waren.“

Thomas Müller: „Alle haben gesehen, dass das hochverdient war. Es macht glücklich, wie die Mannschaft Fußball gespielt hat. Wir sind froh, wir haben einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale gemacht. Die letzten zehn Minuten haben wir es uns nochmal selbst schwer gemacht. Da sieht man, dass City sehr gute individuelle Klasse hat. Da wurde es hinten raus nochmal bisschen zittrig.“

Manuel Pellegrini (Trainer ManCity): „Wir haben gekämpft, aber sind kaum in Ballbesitz gekommen. Wir haben schlecht gespielt, aber Bayern auch sehr gut. Sie sind der Champions-League-Sieger. Das hat man gesehen. Wir hoffen jetzt auf den zweiten Platz in der Gruppe.“

Alvaro Negredo (Torschütze ManCity): „Bayern hat dominiert, sie hatten Chancen und konnten drei Tore machen. Es ist sehr schwer, gegen sie zu spielen. Sie haben eine Mannschaft, die eine Menge mit dem Ball anfangen kann. Bekommt man dann mal den Ball, was schwer genug ist, ist es nicht so einfach, einen klaren Verstand zu wahren, denn man hetzt 90 Minuten lang nur hinterher.“

Weitere Inhalte