präsentiert von
Menü
'Das ist unglaublich! Super!'

Alaba Österreichs Sportler des Jahres

Was für eine Ehre für David Alaba! Der 21 Jahre alte Bayern-Profi ist am späten Donnerstagabend zu Österreichs Sportler des Jahres gekürt worden. Es ist zum ersten Mal seit 16 Jahren, dass diese Auszeichnung in der Alpenrepublik an einen Fußballer verliehen wird.

„Das ist unglaublich, eine Riesenehre für mich! Ich freue mich riesig“, sagte Alaba als das Ergebnis der Abstimmung bekannt gegeben wurde. Der zweimalige österreichische Fußballer des Jahres konnte bei der glamourösen Preisverleihung in Wien mit 1.500 Gästen, darunter Alabas Eltern, nicht selbst anwesend sein. Per Live-Schaltung wurde der Wahl-Münchner aber aus dem FCB.tv-Studio zugeschaltet.

Ribéry und Guardiola gratulieren

Dort überreichte ihm Franck Ribéry die Trophäe. „Ich freue mich sehr für David. Er hat es in den letzten Jahren sehr gut gemacht. Es macht Spaß mit ihm“, gratulierte Europas Fußballer des Jahres. Alaba selbst rang nach Worten: „Ich bin wirklich stolz auf diese Auszeichnung. Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll. Super!“

Am Tag danach würdigte auch Pep Guardiola die Leistungen seines Linksverteidigers. „David verdient diese Auszeichnung. Er ist erst 21 Jahre alt und spielt alle drei Tage auf einem so hohen Niveau. Er ist ein Geschenk für Bayern“, sagte der FCB-Chefcoach und fügte hinzu: „Er ist eine der besten Personen, die ich in meiner Karriere getroffen habe. Ein super-super-super Typ!“

Bei der Abstimmung, die von den 950 Mitgliedern der Vereinigung der österreichischen Sportjournalisten (Sports Media Austria) durchgeführt wurde, setzte sich Alaba gegen hochkarätige Konkurrenz durch. Ebenfalls nominiert waren Titelverteidiger und Skirennläufer Marcel Hirscher, Skispringer Gregor Schlierenzauer, Golfprofi Bernd Wiesberger und Radrennfahrer Riccardo Zoidl.

Weitere Inhalte