präsentiert von
Menü
Inside

Boateng bereit fürs Topspiel

Gute Nachrichten von Jérôme Boateng! Der Innenverteidiger des FC Bayern konnte einen Tag nach seiner Auswechslung beim 1:0-Sieg der deutschen Nationalelf in England Entwarnung geben. „Mir geht es gut. Ich kann spielen“, sagte Boateng zu fcbayern.de. Einem Einsatz am Wochenende bei der Partie am Samstag gegen Borussia Dortmund (18:30 Uhr) steht damit nichts im Wege. Wegen leichter Probleme mit der Ferse war der Nationalspieler zur Halbzeitpause in der Kabine geblieben.

Viel Betrieb am freien Tag

Seinen Spielern hatte Pep Guardiola eigentlich einen freien Tag verordnet. Einige Profis ließen es sich am Mittwoch dennoch nicht nehmen, an der Säbener Straße zu arbeiten. So etwa Manuel Neuer, der mit Lukas Raeder den Schüssen von Torwarttrainer Toni Tapalovic hinterherhechtete. Xherdan Shaqiri und Thiago nutzten derweil die Zeit, um für ihre Rückkehr zu schuften. Am späten Nachmittag drehte schließlich auch Arjen Robben seine Runden auf dem Trainingsplatz.

FIFA verlängert Frist für Weltfußballer-Wahl

Sechs Spieler des FC Bayern - darunter Europas Fußballer des Jahres Franck Ribéry -  können doch noch bis zum 29. November Pluspunkte bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres sammeln. Der Weltverband FIFA verlängerte die Frist bis zu diesem Stichtag. Ursprünglich war der letzte Termin für die Stimmabgabe der vergangene Freitag gewesen. Vom FC Bayern stehen neben Ribéry auch Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller und Arjen Robben auf der sogenannten Shortlist der FIFA. Die drei Final-Kandidaten gibt die FIFA am 9. Dezember bekannt, der Preisträger wird am 13. Januar 2014 beim FIFA Ballon d'Or im Kongresshaus in Zürich gekürt.

Ribéry und Co. begeistern mit Brückenschuss

Der Bundesliga-Hit gegen Borussia Dortmund ruft. Und die Profis des Triple-Siegers haben sich mit einer „Trainingseinheit“ der besonderen Art auf das Spiel gegen den Tabellenzweiten vorbereitet - mit einem spektakulären Brückenschuss! Aus dem fahrenden Mannschaftsbus kickte Ribéry den Ball unter gütiger Mithilfe von Mario Mandzukic, David Alaba und Diego Contento gegen einen Brückenpfeiler. Ob Manuel Neuer an der hinteren Tür stehend das Leder wieder aufgefangen hat? Seht selbst!

Dortmund ohne Hummels und Schmelzer

Borussia Dortmund muss beim Bundesliga-Spiel am Wochenende gegen den FC Bayern ohne die Abwehrspieler Mats Hummels und Marcel Schmelzer auskommen. Hummels erlitt im Fußball-Länderspiel gegen England (1:0) am Dienstag einen knöchernen Bandausriss am rechten Fersenbein und fällt für den Rest der Hinrunde aus. Schmelzer zog sich unterdessen einen Faserriss in der Muskulatur der linken Wade zu und steht den Dortmundern in den nächsten drei Wochen nicht zur Verfügung.

Weitere Inhalte