präsentiert von
Menü
Inside

Lahm und Neuer zurück nach München

Für Philipp Lahm und Manuel Neuer ist die Länderspielreise vorzeitig beendet. Das Duo vom FC Bayern reiste am Samstag, einen Tag nach dem Länderspiel gegen Italien (1:1), zurück nach München, während das DFB-Team weiter nach England reiste, wo am Dienstag ein weiteres Testspiel auf dem Programm steht. „Das Spiel gegen England ist für uns eine der letzten Gelegenheiten vor der Weltmeisterschaft, taktisch und personell noch einige Varianten zu testen“, erklärte Bundestrainer Joachim Löw, warum er auf seinen Kapitän und seine Stammtorhüter in diesem Spiel verzichtet, „für mich ist es jetzt wichtiger, anderen Spielern auf Schlüsselpositionen gerade gegen eine große Mannschaft wie England eine Bewährungschance zu geben.“

Robben trifft bei 'Oranje'-Remis

Arjen Robben und die holländische Nationalmannschaft mussten sich am Samstag trotz einer 2:0-Pausenführung mit einem 2:2-Unentschieden gegen Japan zufrieden geben. Rafael van der Vaart (12.) und Arjen Robben (39.), der die Oranje-Elf als Kapitän anführte, trafen im belgischen Genk für die Holländer. Im zweiten Durchgang glichen Yuya Osako (44.) und Keisuke Honda (59.) aus.

FCB-Frauen: Pokal-Aus in Köln

Der Pokaltraum der Fußballfrauen des FC Bayern ist überraschend beim 1. FC Köln geplatzt. Beim in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenführer der Zweiten Liga stand es bis kurz vor Ende der regulären Spielzeit 0:0. Dann sah Carina Wenninger nach einem Foul die Rote Karte, den anschließenden Freistoß versenkte Ex-Nationalspielern Inka Grings (89.) im Tor. Kurz darauf sorgte Mandana Knopf (90.+1) nach einem Konter für den 0:2-Endstand.

Basketballer verpassen Überraschung am Bosporus

Am fünften Euroleague-Spieltag haben die Basketballer des FC Bayern die Überraschung knapp verpasst. Vor 6.594 Zuschauern im Istanbuler Hexenkessel Abdi Ipekci Arena unterlag die Mannschaft von Svetislav Pesic am Freitagabend gegen Galatasaray Istanbul mit 74:84 (30:47). Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit kämpften sich die Bayern eindrucksvoll zurück, doch am Ende reichte auch die starke Schlussoffensive nicht, um den türkischen Meister in Bedrängnis zu bringen. Trotz der Niederlage bleiben die Münchner auf dem zweiten Platz in der Vorrundengruppe C. „Wir haben zwei unterschiedliche Spiele gezeigt, eines in der ersten Halbzeit und ein besseres in der zweiten“, sagte Pesic, „wir müssen in der Euroleague noch Erfahrung sammeln und ich weiß, dass wir besser spielen können.“

Weitere Inhalte