präsentiert von
Menü
Inside

ManCity folgt FCB ins Achtelfinale

Neben dem FC Bayern hat auch Manchester City vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht. Im vierten Gruppenspiel besiegten die Skyblues am Dienstagabend den russischen Meister ZSKA Moskau mit 5:2 (3:1) und haben damit vor den letzten beiden Partien zumindest Platz zwei gesichert. Sergio Agüero (3./20. Minute) und Alvaro Negredo (30./51./90.+2) trafen für die überlegenen Gastgeber, Seydou Doumbia (45.+1/71.) verkürzte zwei Mal für ZSKA, das damit nur noch um den Einzug in die Europa League kämpft.

FCB stellt CL-Rekorde ein

Nicht nur in der Bundesliga stellt der FC Bayern eine Bestmarke nach der anderen auf, auch in der Königsklasse ist der Triple-Sieger auf Rekordjagd. Der knappe 1:0-Sieg am Dienstagabend bei Viktoria Pilsen war bereits der neunte Erfolg des Triple-Gewinners hintereinander, das gelang zuvor nur dem FC Barcelona in der Saison 2002/03. Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry stellten mit ihrem elften Sieg in Folge die bisherige Bestmarke von David Beckham ein, der zwischen 2002 und 2003 ebenfalls elf Siege hintereinander feierte.

Alaba und Dante nominiert

Bayern-Profi David Alaba steht im Aufgebot der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft für das letzte Länderspiel des Jahres. Nationaltrainer Marcel Koller berief den Linsverteidiger in seinen 24 Spieler umfassenden Kader für die Partie am 19. November im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen die Auswahl der USA. Innenverteidiger Dante steht indes im 21-Mann-Kader Brasiliens für die beiden Testspiele des WM-Gastgebers am 16. November in Miami gegen Honduras und am 19. November in Toronto gegen Chile.

Robben und Thiago auf dem Platz

Während sich Philipp Lahm und Co. am Dienstagmittag auf das CL-Spiel in Pilsen vorbereiteten, setzten Arjen Robben und Thiago auf dem Rasen an der Säbener Straße ihr Aufbauprogramm fort. Beide absolvierten gemeinsam mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi eine intensive Einheit mit zahlreichen Tempoläufen. Bei Robben war auch der Ball im Spiel. Nach seinen Leistenproblemen gehe es dem niederländischen Nationalspieler körperlich schon viel besser, hatte Pep Guardiola am Montag berichtet. „Aber noch ist er nicht fit.“ Ob Robben am Samstag gegen Augsburg in den Kader zurückkehren wird, bleibt offen.

Weitere Inhalte